ERC Lechbruck jetzt auf Platz zweiFlößer gewinnen in Oberstdorf mit 5:2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber erwischten zwar den besseren Start und konnten bis kurz vor Ende des ersten Drittels sogar eine 2:0 Führung halten. Doch noch kurz vor Abpfiff verkürzte Patrick Völk im Alleingang zum 1:2. Auch der mittlere Spielabschnitt verlief zunächst ausgeglichen, jedoch mit klarer Überlegenheit der Ostallgäuer. Es dauerte jedoch bis zur 33. Minute, bis Fabian Bacz auf Zuspiel von Jonas Seitz und Michael Mößmer den Ausgleichstreffer setzte. Mit diesen 2:2 Remis ging es dann in den letzten Spielabschnitt. In der 43. Minute verwandelte Christoph Hack einen genauen Pass von Matthias Köpf zur Führungsübernahme der Flößer. Das 4:2 fiel in der 47. Minute, wiederum war der Torschütze Fabian Bacz. Kurz vor Spielende setzte Oberstdorf nochmal alles auf eine Karte, nahm den Torhüter vom Eis und ersetzte ihn durch einen sechsten Feldspieler. Einen Fehler in der Oberstdorfer Abwehr konnten die Flößer dabei nutzen und Christoph Hack die Scheibe zuspielen, der die Situation zum Schuss aufs leere Tor für den 5:2 Siegestreffer nutzte. „Der Start war zäh, aber am Sieg haben wir zu keiner Zeit gezweifelt“, bestätigten die ERC-Trainer Michael Köpf und Sebastian Ego hinterher – mit Augenzwinkern.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!