ERC Lechbruck ist für die Play-offs gerüstetSerie gegen die Wanderers Germering

(Foto: ERC Lechbruck)(Foto: ERC Lechbruck)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir erwarten eine sehr kompakte Mannschaft mit einigen Spielern, die Bayernliga-Erfahrung mitbringen“, berichtete ERC-Trainer Jörg Peters vor einer Trainingseinheit in dieser Woche. Darauf hatte er sich und sein Team bereits eingestellt. Das bisherige und in den letzten Spielen sehr erfolgreiche System konsequent weiter zu verfolgen, sei jetzt die erstrangige Aufgabe und wurde auch in dieser Woche entsprechend trainiert. Nochmals betonte er seinen Stolz auf „seine Jungs“, die allesamt ihre Aufgaben zu bester Zufriedenheit ausgeführt hatten. „Die ganze Saison spielten wir mit vier gelernten Stürmern in der Verteidigung und jeder gab sein Bestes! Das ist nur möglich, wenn die Mannschaft auch intakt ist“, so der Coach, für den der Einzug in die Play-offs deshalb mehr als verdient sei. Die Chancen für einen Sieg sieht Peters durchaus für gegeben und denkt dabei an die beiden letzten Spiele gegen Maustadt und Türkheim (8:5 und 10:2), in denen die Flößer in Hochform waren. „Das Auftreten stimmt zuversichtlich, die Jungs sind gut drauf“, so der Trainer.

Auch Kapitän Matthias Erhard sieht die große Aufgabe, das System über 60 Spielminuten hundertprozentig umzusetzen durchaus als Zielsetzung. Wenn das gelingt, so sieht auch er die Chancen nicht für allzu gering und stimmt sein Team motivierend darauf ein. „Wir werden auf jeden Fall clever spielen und wollen möglichst wenig Strafzeiten kassieren“, so Erhard. Die Strafzeiten sind seiner Meinung nach genau der Umstand, der das Ergebnis erheblich beeinträchtigen könnte.

Auch am Freitag setzt der ERC Lechbruck wieder einen Fanbus zur Fahrt nach Germering ein und wird mit vielen Schlachtenbummlern nach Germering fahren. Abfahrt ist um 18:15 Uhr am Rathaus. Anmeldung noch möglich unter fanbus@erclechbruck.de. Das Rückspiel findet am Sonntag, 24. Februar um 17 Uhr im Lechparkstadion statt.