ERC Lechbruck holt sich drei Punkte in Königsbrunn4:3-Erfolg für die Flößer

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel lief genau fünf Minuten, da konnte Patrick Völk schon zum ersten Mal erfolgreich für den ERC die Führung erringen. Bis dahin schien der ERC doch die dominierende Mannschaft zu sein und alles im Griff zu haben. Doch dann kehrte sich die Medaille und die Gastgeber übernahmen die Herrschaft auf dem Eis. Dabei trafen sie jeweils in der siebten, neunten und elften Spielminute und behielten die 3:1-Führung bis zur ersten Pause. Mit etwas mehr Besinnung kamen die Lecher zurück ins Spiel und zeigten sich dann wiederum von einer ganz anderen Seite. In der 21. Minute verkürzte Jonas Seitz auf 2:3, den Ausgleich erzielte Matthias Erhard in der 38. Minute. Kaum 60 Sekunden später legte sich Jonas Seitz nochmals ins Zeug und schaffte die Führungsübernahme mit seinem Treffer zum 4:3. Im Schlussabschnitt befanden sich beide Gegner auf Augenhöhe, das Spiel verlief ausgeglichen und der Spielstand verlief unverändert. Auch eine Auszeit der Gastgeber in der letzten Spielminute brachte nicht den erwarteten Erfolg in einer durchaus fairen Begegnung.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!