ERC Lechbruck fährt nach LindenbergSpiel im offenen Stadion

ERC Lechbruck fährt nach LindenbergERC Lechbruck fährt nach Lindenberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Lechbruck tritt am Samstag die Reise nach Lindenberg an. Trotz des wechselhaften Wetters wird das Spiel bei der SG Lindenberg/Lindau 1bim offenen Eisstadion im westlichen Allgäu stattfinden. Die Lecher hatten in dieser Woche bereits Erfahrungen mit den widrigen Wetterbedingungen auf eigenem Eis gemacht, so dass keine der beiden Mannschaften Nachteile erfahren dürfte. „Das sind nun einmal unsere Bedingungen mit einem offenen Eisstadion, damit müssen und werden wir leben“, sagte ERC-Trainer Michael Völk noch nach dem Training am Donnerstag und lässt auch deshalb für das Spiel bei der SG Lindenberg/Lindau 1b keine Ausreden gelten.

Die SG Lindenberg/Lindau 1b kann auf einen großen Kader zurückgreifen, der sich vorwiegend aus älteren erfahrenen Cracks mit Bayernliga-Vergangenheit und gut ausgebildeten Nachwuchsspielern aus Lindau zusammensetzt. Die Lecher bekommen es mit einem spielerisch und kämpferisch starken Kontrahenten zu tun, der sich im oberen Mittelfeld der Bezirksliga festsetzen möchte. Am vergangenen Spieltag verloren die Lindenberger das Heimspiel gegen den EV Füssen vor 300 Zuschauern (in Lindau) mit 2:7 und erreichten damit das bisher beste Ergebnis gegen den Topfavoriten der Liga.

Die Flößer müssen sich nach den beiden letzten Partien eine deutliche Leistungssteigerung auf die Fahne schreiben. Zwar konnten beide Spiele gegen Türkheim und Apfeldorf gewonnen werden. Gegen bessere Gegner hat man jedoch mit der gezeigten Einstellung und Leistung kaum eine Chance. Will die Mannschaft um Kapitän Christoph Pfeiffer um die vorderen Plätze mitspielen, muss sie bereits morgen kräftig Gas geben und ihre Möglichkeiten ausschöpfen. Fehlen werden weiterhin einige Langzeitverletzte, aber das ist ja mittlerweile nichts Neues mehr. Es gilt jetzt aufzuwachen und sich eine gute Ausgangsposition für die kommenden richtig schweren Spiele zu schaffen – Punkte müssen her.

Nach 1:3-Niederlage bei den Devils Ulm/Neu-Ulm
Christian Zessack übergibt Traineramt der Passau Black Hawks an Oliver Vöst

​Am Freitag verloren die Passau Black Hawks bei den Devils Ulm/Neu-Ulm mit 1:3 – am Samstag stand der Trainerwechsel in der Dreiflüssestadt fest. Oliver Vöst ist in ...

Offensivspektakel in Haßfurt
River Rats Geretsried gewinnen verrücktes Spiel gegen die Hawks

​Die Vorzeichen standen vor dem schweren Auswärtsspiel bei den Haßfurt Hawks nicht allzu gut. Durch diverse Staus mussten die River Rats Geretsried quasi direkt vom ...

Klarer Sieg für den EVF
Füssener Offensivkraft beim 8:4 gegen Landsberg

​Torreiche Partie mit verdientem Sieger EV Füssen. Beim 8:4 (2:1, 2:0, 4:3) des EVF gegen den HC Landsberg zeigten sich beide Mannschaften offensiv wesentlich stärke...

Falcons aus Pfronten klar besiegt
Klassenerhalt des SC Forst ist fast sichergestellt

​Am Freitagabend waren die Forster Nature Boyz im Peißenberger Eisstadion die klar überlegene Mannschaft und behielt über die Gäste aus Pfronten mit einem klaren 7:1...

10:2 gegen den ESV Türkheim
ERC Lechbruck zieht mit Kantersieg in die Aufstiegsrunde ein

​Der ERC Lechbruck steht in den Play-offs. Vor rund 260 Zuschauern schickten die Flößer am Freitagabend ihren direkten Konkurrenten ESV Türkheim mit einem klaren 10:...