ERC Lechbruck am Freitag gegen AugsburgNach unfreiwilliger Pause

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Woodstocks sind im unteren Teil der Tabelle zu finden und konnten bislang nur vier ihrer 14 Spiele gewinnen. Mit einigen Neuzugängen aus Königsbrunn, Burgau und vom Augsburger EV hoffnungsvoll in die Saison gestartet, hinkt man doch dem Saisonziel „Tabellenmittelfeld“ etwas hinterher. Doch die Fuggerstädter werden sich in Lechbruck sicher nicht hängen lassen und alles in die Waagschale werfen, um einen ähnlichen Coup zu landen, wie zum Beispiel beim 5:2-Sieg gegen Buchloe vor einigen Wochen. Das Hinspiel im Curt-Frenzel-Stadion gewann der ERC mit 9:3.

Auch für Freitag sind die Flößer voll auf Sieg programmiert. Jörg Peters wird zum ersten Mal als Coach an der Bande der Lecher stehen und sein Team in seinem Einstand zum Erfolg führen wollen. Aller Voraussicht nach sind alle Mann an Bord und so kann Peters gegen die Woodstocks aus dem Vollen schöpfen und eine topmotivierte Mannschaft ins Rennen schicken.