ERC empfängt am Sonntag die SG Senden/BurgauLetztes Heimspiel des Jahres

ERC empfängt am Sonntag die SG Senden/BurgauERC empfängt am Sonntag die SG Senden/Burgau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Lechbruck tritt am Sonntag, 27. Dezember, um 17 Uhr im Lechparkstadion zum letzten Heimspiel des Jahres 2015 gegen die SG Senden/Burgau an. Gegen das Tabellenschlusslicht sind drei Punkte Pflicht, um den Anschluss zur Spitzengruppe zu halten.

Die SG Senden/Burgau ziert aktuell mit lediglich einem Pluspunkt das Tabellenende der bayrischen Bezirkliga-Gruppe 4. Nur im Heimspiel vergangene Woche gegen den ESV Türkheim konnte man sich in der Schlussminute noch ins Penaltyschießen retten, das dann allerdings von den Gästen gewonnen wurde. Mit 98 Gegentreffern stellen die Crocodiles die schlechteste Defensive der Liga. Gleiches gilt auch für die Offensive, welche mit 22 Treffern nach zwölf Spielen ausbaufähig ist. Umso mehr hat sich die Mannschaft von Gästetrainer Dusan Linder-Dürr den Respekt der Ligakontrahenten verdient, den die Crocodiles stehen immer wieder auf und stellen sich aufs Neue ihren Gegnern. Bei aller gebührenden Hochachtung für den nächsten Gegner, für die Flößer zählt natürlich nur, dass die drei Punkte am Lech bleiben. Das Team von ERC-Trainer Michael Völk hat nach wie vor eine lange Verletztenliste und einige gesperrte Spieler, so dass man erneut die Reihen umstellen muss.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!