Englische Woche für den TSV PeißenbergDoppelduell mit dem EV Füssen

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Natürlich möchte die Mannschaft von Trainer Staltmayr am Wochenende wieder Punkte machen, schon alleine um den Stachel des verlorenen Lokalderbys wieder zu entfernen. Positiv ist, dass die beiden Stürmer Tobias Estermaier und Dejan Vogl und auch der verletzte Maximilian Malzatzki wieder dabei sein werden. Die Eishackler haben am Freitag in Erding, am Sonntag zu Hause gegen Pegnitz und am Dienstag in Füssen die Möglichkeit die eigentlich eingeplanten aber verlorenen Punkte aus den Heimspielen wieder auszugleichen.

Natürlich wird das nicht leicht werden, aber das Können, die Leistungsfähigkeit und die Fähigkeiten jeden Gegner zu besiegen, sind da. Da gibt es keinen Zweifel bei Trainer und Vorstand und für die Moral wären mindestens sechs Punkte aus diesen drei Spielen auch nicht schlecht. Mit dem nötigen Selbstvertrauen jedes einzelnen Spielers in seine eigenen Fähigkeiten, mannschaftlicher Geschlossenheit und der Unterstützung zahlreicher Fans und Zuschauer kommen die Peißenberger Eishackler sicher wieder in die Erfolgsspur zurück..

Das Spiel in Erding am Freitag startet um 20 Uhr und das Heimspiel gegen Pegnitz wie um 17 Uhr in der Peißenberger Eishalle. Das Spiel am Dienstag gegen Füssen beginnt um 17.30 Uhr im Eissportzentrum in Füssen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!