Eishackler zuerst Favorit, dann AußenseiterTSV Peißenberg

Eishackler zuerst Favorit, dann AußenseiterEishackler zuerst Favorit, dann Außenseiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Peißenberg kann beinahe mit komplettem Kader antreten, außer Fritz Stögbauer und Timmo Weindl, beide laborieren an ihren Knieverletzungen. Auf Germeringer Seite fehlen mehrere Spieler, teilweise aufgrund von Verletzungen oder aber beruflichen Verpflichtungen, bei einer Spielersperre (Martin Dürr). „Trotz der vielen Ausfälle auf Germeringer Seite werden wir diese Mannschaft nicht unterschätzen, denn die spielen direkt auf den Mann und kämpfen bis zum Schluss“, erklärten die Peißenberger. Derzeit ist Germering ein direkter Konkurrent um den achten Tabellenplatz und ließ letzte Woche aufhorchen, als die Wanderers den damals Tabellenzweiten Miesbach zu Hause mit 4:2 bezwangen. Wird Peißenberg seiner Favoritenrolle zu Hause gerecht, muss ein Sieg am Ende des Spiels stehen, schon deshalb, um über dem Strich in der Tabelle verbleiben zu können.

Andere Vorzeichen dann beim Auswärtsspiel beim TEV Miesbach. Der Kader der Miesbacher ist sehr ausgeglichen besetzt. Miesbach gehört zu den Mannschaften, die zum Schluss der Vorrunde im oberen Tabellenbereich erwartet werden. Die Spiele gegen Miesbach verliefen in der Vergangenheit immer sehr eng und spannend. „Wir haben in Miesbach nichts zu verlieren“, so Trainer Rudi Sternkopf. „Natürlich werden wir versuchen, den einen oder anderen Punkt zu ergattern.“ Geht es nach der Statistik in der laufenden Bayernligasaison, haben Peißenbergs Stürmer bisher mehr Tore erzielt (31) gegenüber den Kollegen aus Miesbach (28). Bei den Abwehrreihen steht Miesbach besser da (17 Gegentreffer) gegenüber Peißenberg (20). Es könnte eine spannende Angelegenheit werden, wobei Miesbach als Favorit in die Partie geht.

Vertragsverlängerung und Abgang bei den Hawks
Kinereisch auch 2018/19 im Haßfurter Trikot der Falken – Krapf geht

​„Super, dass er auch dieses Jahr wieder dabei ist“, freute sich sein Trainer Martin Reichert nach der erfolgreichen Vertragsverlängerung mit Ilja Kinereisch. Der de...

Doppelte Verstärkung für den ESV Buchloe
Maximilian Schorer und Michal Telesz sind die ersten beiden Neuzugänge

​Vier Abgänge musste der ESV Buchloe bereits verzeichnen, zu denen letzte Woche mit Maximilian Raß nun sogar Nummer fünf hinzukam. Doch jetzt können die Piraten auch...

Vertragsverlängerungen bei den Riverkings
Markus Kerber und Andreas Schmelcher bleiben in Landsberg

​Mit dem 31-jährigen Stürmer Markus Kerber und dem 30-jährigen Verteidiger Andreas Schmelcher bleiben zwei routinierte Stammkräfte und Identifikationsfiguren dem HC ...

Vorbereitungsplan steht
Erding Gladiators testen ab dem 15. September

​Beim Bayernligisten Erding Gladiators läuft das Sommertraining auf vollen Touren. Der Vorbereitungsplan für die neue Saison steht, und wenngleich es Behinderungen i...

Der nächste Verteidiger verlängert
Lucas-Andreas Thebus bleibt den Haßfurt Hawks erhalten

​Kurz vor seinem 22. Geburtstag gab Verteidiger Lucas-Andreas Thebus den Haßfurt Hawks seine Zusage für die kommende Saison. „Wir freuen uns, dass Lucas-Andreas nun ...