Eishackler verlieren 1:5 in Bad Tölz – dennoch wieder gute LeistungTSV Peißenberg

Eishackler verlieren 1:5 in Bad Tölz – dennoch wieder gute LeistungEishackler verlieren 1:5 in Bad Tölz – dennoch wieder gute Leistung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon nach 39 Sekunden gingen die Peißenberger nach einer sehenswerten Gemeinschaftsaktion von Ryan Bohrer und Moritz Birkner durch Birkner mit 1:0 in Führung. Wieder machten die Eishackler am Anfang des Spiel gehörig Druck, doch diesmal ließen sich die Tölzer nicht die Wurst vom Brot nehmen. Die Tölzer Klaus Kathan (7., 15.), Tom-Patric Kimmel (12.) und Max Kimmel (20.) zeigten mit ihren Treffern, wer Herr im Haus war. Aber auch die Eishackler hatten die ein oder andere Chance, wobei man ein unübersichtliche Situation zu Ende des ersten Drittels am oder im Tölzer Tor auch zugunsten Peißenbergs mit einem Tor hätte entscheiden können.

In den folgenden beiden Dritteln wogte das Spiel hin und her, wobei die Mannschaft von Trainer Neal ohne Verteidiger Max Barth, der sich an der Schulter verletzte, wieder eine ansprechende Leistung zeigte und mit viel Einsatz dem oft enormen Druck der Löwen trotzte. Lediglich ein Tor in der 34. Minute von Joseph Lewis mussten die Peißenberger noch hinnehmen. Aber auch Moritz Birkner, der erste Torschütze der Eishackler, hatte im zweiten Spielabschnitt nochmal die Chance, nach einem Konter auf 2:5 zu verkürzen, scheiterte aber am Tölzer Goalie Jakob Goll.

Randy Neal war mit der Leistung seiner Mannschaft erneut sehr zufrieden. „Sie haben gekämpft und auch wieder in allen Dritteln mit der Geschwindigkeit der Tölzer mithalten können. Man sieht es ganz deutlich, das harte und lange Sommertraining macht sich bezahlt. Die Jungs sind Fit und wir haben jetzt noch vier Wochen Zeit uns intensiv auf die Punktrunde vorzubereiten.“

Das nächste Vorbereitungsspiel der Eishackler findet am Freitag, 19. September, um 19.30 Uhr in Peißenberg gegen die EA Schongau statt.

Tore: 0:1 (0:39) Birkner (Bohrer, Pfaff), 1:1 (6:52) Kathan (Fischhaber, Wölfl), 2:1 (11:22) Tom Kimmel (Ketterer), 3:1 (14:05) Kathan (Fischhaber, Strobl), 4:1 (19:08) Max Kimmel (Kathan, Ketterer), 5:1 (33:27) Lewis (Kimmel, Mangold). Strafen: Bad Tölz 10, Peißenberg 12. Zuschauer: 353.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!