Eishackler siegen mit 4:2 gegen PfaffenhofenTSV Pei

Lesedauer: ca. 1 Minute

In dem eher durchwachsenen Eishockeyspiel, das auf Seiten der Eishackler anfangs von Nervosität geprägt war, gingen die Gäste durch Chemello nach einem Break in Unterzahl mit 1:0 in Führung.  Der längst fällige und verdiente Ausgleich fiel erst in der 21.Minute durch Morley nach Pass von Daniel Lenz. Matthias Müller machte dann nach einem schönen Pass von Florian Barth in der 39.Minute das 2:1 und Eichberger in der 54. Minute das 3:1.  Kurz vor Schluss legten die Gäste nochmal durch Chemello auf 3:2 nach und nahmen in der Folge den Tormann vom Eis. Der letzten Treffer des Abends war wieder von Eichberger, der Sekunden vor Ende durch ein Empty-Net-Goal den 4:2-Endstand herstellte.

Am Sonntag haben die Peißenberger spielfrei; das nächste Heimspiel findet am Freitag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr gegen den EV Moosburg statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!