Eishackler gewinnen letztes Hauptrundenspiel gegen den Vizemeister4:2 für den TSV Peißenberg gegen Dorfen

(Foto: TSV Peißenberg Eishockey)(Foto: TSV Peißenberg Eishockey)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Man merkte beiden Seiten deutlich an, dass es um nichts mehr ging. Der Körpereinsatz war nur wenig vorhanden. Oberste Priorität: keine Verletzten. Lediglich Manfred Eichberger musste nach dem Aufwärmen kurzfristig passen, dürfte aber zum Start der Zwischenrunde wieder an Bord sein.

In einem locker geführten ersten Drittel sah man auf beiden Seiten jeweils ein Tor. In der siebten Spielminute gelang Trevor Hills der erste Treffer des Abends für die Eispiraten in Überzahl. Noch vor der Pausensirene konnte Brandon Morley (18.), das Spiel wieder ausgleichen.

Mit etwas mehr Tempo kamen beide Mannschaften aus der Kabine. In der 25. Minute scheiterte Dorfens Lukas Miculka am Pfosten. Sechs Minuten später blieb Dejan Vogl bei einem Penalty erfolglos. Wiederum in einem Powerplay erzielte Florian Brenninger den 2:1-Führungstreffer (33.) für Dorfen. Der gut aufspielende Brandon Morley konnte mit seinem zweiten Treffer des Abends (38.), die Partie erneut offenhalten.

Die gut 30 mitgereisten Peißenberger Zuschauer sahen im letzten Spielabschnitt eine deutlich überlegene Leistung der Eishackler. Dorfen hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen. Nach einem schön herausgespielten Treffer in der 43. Minute durch Matthias Müller gingen sie zum ersten Mal in Führung und in der 45. Spielminute konnte Tobias Estermaier zum 4:2-Endstand alles klarmachen.

Nach dieser gelungenen Generalprobe darf sich nun ganz Peißenberg auf eine spannende Zwischenrunde freuen. Nach dem sich in den anderen Stadien auch noch so einiges zum Wohle aller Vereine in der Bayernliga ergab (wenig weite Auswärtsfahrten), kann man sich auf folgende Gegner freuen: Mit Miesbach und Lindau stehen die beiden Mannschaften aus der Oberliga fest. Aus der Bayernliga gesellen sich Höchstadt, Füssen und Geretsried in die Peißenberger Gruppe.

Am Freitag, 19. Januar, muss die Staltmayr-Truppe in Geretsried zum ersten Spiel in der Zwischenrunde antreten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!