Eishackler fahren am Freitag nach DorfenSpiel zwei steht an

Eishackler fahren am Freitag nach DorfenEishackler fahren am Freitag nach Dorfen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem verlorenen ersten Play-off-Spiel gegen den ESC Dorfen müssen die Peißenberger Eishackler am Freitag in Dorfen zum zweiten Spiel antreten. Im ersten Spiel, in dem die Eishackler das Heimrecht verloren haben, konnten die jungen Peißenberger erst im dritten Spielabschnitt ihr druckvolles Spiel aufziehen. Die Neal-Boys sollten also alles daran setzen, dass sie gleich von Anfang an die Truppe um Topscorer Lucas Miculka gehörig unter Druck setzen, um vielleicht einen Auswärtssieg zu erreichen. Dass dies sehr schwierig wird, weil die Eispiraten halt auch ein sehr starkes Team sind, sollte jedem klar sein.

Dennoch – in dieser Phase der Saison zählen nicht nur die nominelle Besetzung eines Teams, sondern auch die mannschaftliche Geschlossenheit und der unbedingte Wille zum Sieg. Dies ist auch gerade für das Spiel in Dorfen wichtig, denn neben Fritz Stögbauer und Matthias Müller fällt jetzt auch noch Manuel Singer mit einer Gehirnerschütterung für das Wochenende aus. Ebenfalls ist der Einsatz von Daniel Lenz wegen Krankheit noch nicht sicher. Die beiden Coaches müssen also voraussichtlich mit nur fünf Verteidigern auskommen. Das sind natürlich nicht wirklich gute Rahmenbedingungen für das sehr wichtige Spiel am Freitag.

Zum Spiel am Freitag wird ein Fanbus eingesetzt. Interessierte melden sich unter Telefon 0176 / 40112445 bei Michael Seibold. Ein Bus mit 50 Personen ist bereits ausgebucht, doch sind noch Plätze im zweiten Bus verfügbar. Die Fahrt kostet 10 Euro. Die genauen Abfahrtszeiten sind wie folgt: Kriegerdenkmal: 17 Uhr, Uhren Weiß: 17.10 Uhr, Eisstadion: 17.30 Uhr.

Für das nächste Heimspiel am Sonntag, 28.Februar, um 17 Uhr sind wieder seit Dienstag Karten im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

- Fahrrad- und Eishockeyshop, Sigi Schmid, Schongauer Straße
- Bäckerei Andrä, Hauptstraße
- Bäckerei Andrä, Sonnenstraße

Füssen gewinnt mit 3:0 gegen Klostersee
Velebny hämmert, Hötzinger hext – der EVF ist im Finale

​Der EV Füssen hat durch den zweiten Sieg gegen den EHC Klostersee den Finaleinzug perfekt gemacht. Bei den Grafingern gelang dank einer konzentrierten Defensiv-Leis...

Zwei Niederlagen besiegeln das Aus in den Play-offs
Fabio Carciola ist neuer Trainer der HC Landsberg Riverkings

​Mit zwei Niederlagen im Playoff-Halbfinale gegen den TEV Miesbach beendeten die HC Landsberg Riverkings die erfolgreiche Saison 2018/19. Kurz danach gab der Verein ...

Füssen gewinnt mit 5:3
EVF durch Heimsieg gegen Klostersee auf bestem Weg ins Finale

​Der erste Schritt ist getan. Dank eines insgesamt ungefährdeten 5:3 (1:0, 2:0, 2:3) gegen den EHC Klostersee fehlt dem EV Füssen nur noch ein Sieg zum Einzug in die...

Piraten holen den Pott an die Gennach
ESV Buchloe sichert sich den Landesliga-Meistertitel

​„Landesliga-Meister, Landesliga-Meister, ESV.“ So schallte es am Freitagabend lautstark durch die Pfaffenhofener Eishalle. Mit einer nochmals von vorne bis hinten g...

Wer holt den Meisterpokal?
ESV Buchloe reist zum entscheidenden Duell nach Pfaffenhofen

​Es ist das definitiv letzte Spiel einer langen Saison und dabei geht es für den ESV Buchloe noch einmal um alles. Denn nachdem in der Landesliga-Meisterschaftsserie...