Eisbären zum „Winter Classic“ in BurgauUnter freiem Himmel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag, 29. November, treten die Eisbären Oberstdorf zum Rückspiel im „Winter Classic“ unter freiem Himmel beim ESV Burgau an.

Bereits zum dritten Mal treffen beide Mannschaften aufeinander und die Eisbären Oberstdorf gehen als Favorit in die Partie. Der ESV Burgau ist das Schlusslicht der Liga und kann noch keinen Punkt aufweisen. Auch im Torverhältnis sieht es eher düster aus mit bereits einer Differenz von Minus 35 bei 12:47 Toren konnte man noch kein Spiel für sich entscheiden. Was den ESV hart traf, waren die vielen Abgänge vor der Saison, viele Leistungsträger sind zum jetzigen Tabellenführer EHC Königsbrunn umgesiedelt.

Auf zwei Vergleiche blicken die Eisbären mit Burgau zurück in der Vorbereitung siegten die Oberallgäuer mit 4:1 und am 14. Spieltag holte man mit einem 5:2 drei Zähler. Vorteil für den ESV Burgau in der Partie wird sein, dass die Eisbären bestimmt noch das Spiel vom Freitag gegen den EV Pfronten in den Knochen haben. Sollten sich die Eisbären keine Verletzungen und Sperren am Freitag gegen Pfroten einhandeln, können die Oberstdorfer seit langem wieder vollzählig auflaufen.