Eisbären verlieren unglücklich bei den MammutsEC Oberstdorf

Eisbären verlieren unglücklich bei den MammutsEisbären verlieren unglücklich bei den Mammuts
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Augenhöhe. Immer wieder standen die Goalies im Mittelpunkt des Geschehens. In der zwölften Spielminute war es Christian Engler, der Niklas Marschall im Tor der Mammuts zum 1:0-Pausenstand  bezwingen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt wirkten die Eisbären in 5:3-Überzahl etwas unkonzentriert und der EA Schongau gelang der 1:1-Ausgleich durch einen Konter. In der 27. Spielminute zeigten die Eisbären wieder ihre gewohnte Überzahlstärke, die Scheibe lief von Thomas Köcheler zu Manuel Stöhr, der die Eisbären wieder mit 2:1 in Führung brachte. In der 32. Spielminute konnten die Gastgeber wieder zum 2:2-Pausenstand ausgleichen, als die Eisbären eine 5+Spieldauerstrafe gegen Stefan Tarrach überstehen mussten.

Gleich 50 Sekunden nach dem Bully konnten die Mammuts mit 3:2 in Führung gehen und legten in der 43. Spielminute mit dem 4:2 nach. Die Eisbären zeigten Willensstärke und konnten durch Kombinationsspiel und Kampfgeist den 4:4-Ausgleich erzielen. Erst war es Christian Sauer in der 46. Spielminute, der auf Zuspiel von Patrick Endras und Thomas Köcheler den Anschlusstrefer verbuchte. in der 43. Spielminute lief die Scheibe von Patrick Endras auf Markus Abler, der den 4:4-Ausgleich in der 48. Minute erzielte. Im Penaltyschießen verbuchten die Mammuts den zweiten Punkt.