Eisbären unter ZugzwangOberstdorf braucht Punkte

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären Oberstdorf sind am Sonntag nun unter freiem Himmel mehr als gefordert gegen den ESV Burgau. Die Truppe von Coach Peter Waibel tritt dann bereits im dritten Spiel der Landesliga-Abstiegsrunde an und muss nun endlich punkten, will man nicht eine Liga tiefer rutschen.

Aktuell schmücken sich die Oberallgäuer mit der „Roten Laterne“ und mussten sich in den Spielen gegen Kempten mit 4:6 und auch am letzten Wochenende gegen den EV Bad Wörishofen mit 2:5 geschlagen geben. In beiden Spielen hatte man Punkte unnötig vergeben, spielte zwar immer auf Augenhöhe, jedoch am Ende fehlte die nötige Kraft.

Beim letzten Gastspiel der Eisbären in Burgau zum „Winter Classic“ musste man sich mit 1:4 geschlagen geben. Dabei können es die Eisbären auch besser und haben dies stets in Burgau unter Beweis gestellt. Das Trainer Duo Waibel/Schulz sollte am Sonntag ganz aus den Vollen schöpfen können und so steht als oberstes Ziel – den ersten Punktgewinn einzufahren.  

Jetzt die Hockeyweb-App laden!