Eisbären treffen auf die Mammuts der EA Schongau EC Oberstdorf

Eisbären treffen auf die Mammuts der EA Schongau Eisbären treffen auf die Mammuts der EA Schongau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mammuts werden von Rainer Lohr trainiert und starteten mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison. So konnte die EAS mit einem 4:1 zum Ligaauftakt gegen den ESC Geretsried gewinnen, mussten sich aber beim EV Bad Wörishofen mit 6:3 geschlagen geben. In der Saison 2013/14 konnten die Mammuts mit einem 2:1 nach Penaltyschießen und einem 5:1 in Oberstdorf beide Spiele für sich entscheiden, standen aber am Saisonende mit 40 Punkten und 101:99 Toren mit Platz sieben nur einen Platz hinter den Eisbären.

Beide Mannschaften verfügen über hochklassige Spieler, die auch schon in höheren Ligen auf dem Eis standen. So steht bei den Mammuts der EAS mit Niklas Marschall, ein Goalie zwischen den Pfosten der schon für den EC Peiting in der Oberliga auf dem Eis stand. Auch im Sturm sind die Schongauer brandgefährlich. Besonders auf Milan Kopecky muss die Defensivabteilung der Eisbären aufpassen. Der Tscheche gilt als torgefährlichster Spieler der Liga, in der abgelaufenen Saison erzielte er in 16 Spielen 21 Tore und 14 Assists. Für die Eisbären heißt das, die Scheibe zu behaupten, der Strafbank fern bleiben und Torchancen eiskalt auszunutzen, ein Punktegewinn in Schongau kann so möglich werden.