Eisbären spielen wieder unter freiem HimmelEC Oberstdorf

Eisbären spielen wieder unter freiem HimmelEisbären spielen wieder unter freiem Himmel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Truppe von Coach Peter Waibel will hier an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen und nach dem 3:1 in Geretsried sowie dem 6:3-Erfolg gegen den EHC Bad Aibling nun den dritten Sieg in Folge einfahren.

Der ESV Burgau liegt aktuell mit drei Punkten aus sechs Spielen, auf dem zwölften Tabellenplatz. In den ersten zwei Saisonspielen mussten die Burgauer jeweils ein 2:10 gegen den SC Forst und den EV Fürstenfeldbruck hinnehmen. Jedoch konnten sie am elften Spieltag mit einem 7:5 gegen den SC Riessersee den ersten Heimsieg der Saison verbuchen.

Bereits in der Vorbereitung trafen beide Mannschaften aufeinander. Die Eisbären Oberstdorf entschieden das Spiel klar mit einem 14:2 für sich. Auch in der vergangenen Saison konnte die Truppe von Peter Waibel mit einem 4:0 in Burgau und einem 4:1-Heimsieg beide Spiele für sich entscheiden.

Dass das Wetter in Burgau mangels fehlender Halle ein großes Thema darstellt, ist bei den Eisbären bestens bekannt. In der Saison 2012/13 musste das Spiel wegen starkem Schneefall abgebrochen werden und in der letzten Saison mehrfach wegen Nebel unterbrochen werden. Die Statistik spricht klar für die Oberallgäuer, somit gehen diese als Favorit in die Begegnung, doch sollte man die Gastgeber auf keinen Fall unterschätzen.

Wichtig für die Eisbären in diesem Spiel, weiter an die Defensivleistung der vergangenen Spiele anzuknüpfen, denn man sieht, bleibt man der Strafbank fern und kontrolliert den Puck im eigenen Drittel, kommt der Gegner zu wenig Torchancen. Die Stürmer der Eisbären müssen ihre zugespielten Pässe noch besser verwerten, beim Heimspiel gegen Bad Aibling wurden mehrere sichere Torchancen nicht genutzt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!