Eisbären gegen B-Löwen in Tölz gefordertEC Oberstdorf

Eisbären gegen B-Löwen in Tölz gefordertEisbären gegen B-Löwen in Tölz gefordert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den kräftezehrenden Spielen gönnten sich die Eisbären ein spielfreies Wochenende, um sich zu regenerieren, schließlich beginnt nun die Endphase der Liga.

Am 35. Spieltag greifen die Eisbären wieder an und haben die Aufgabe, die zurzeit auf dem 13. Platz liegenden B-Löwen aus Tölz zu schlagen. Nach einer längeren Erholungsphase sollte dies für die Mannen von Peter Waibel und Andreas Schulz machbar sein, zeigt man den Kampfgeist und Zusammenhalt wie zuvor im Derby gegen die Sharks aus Kempten. Die Tölzer durstet es nach zuletzt vier Niederlagen in vier Spielen wieder nach Punkten. Die B-Mannschaft des Oberligisten musste sich mit 3:6 dem EV Pfronten geschlagen geben, darauf folgte ein 1:3-Niederlage gegen Geretsried und auch dem EHC Bad Aibling musste man sich mit 5:6 geschlagen geben. In der letzten Partie verloren sie gegen Reichersbeuern sogar mit 4:8. Trotz dessen sind die Tölzer immer ein ungemütlicher Gegner, da man nie weiß, welche Spieler aus der DNL-Mannschaft oder sogar aus der Oberligamannschaft den Kader ergänzen.

Das Trainer-Gespann der Eisbären muss in Tölz nach wie vor auf den Langzeitverletzten Christian Engler verzichten und auch Jochen Hartmann wird diese Saison durch einen Oberarmbruch nicht mehr zur Verfügung stehen. Alle weiteren Spieler sollten am Samstag zur Verfügung stehen. Zwar konnten die Eisbären die B-Löwen im Hinspiel auf eigenem Eis mit einem 5:2 nach Hause schicken, dennoch müssen alle hoch konzentriert in das Spiel gehen. Nun heißt es mit frühem Forechecking die Tölzer im Aufbau stören, den Puck im eigenen Drittel kontrollieren, in der Defensive hellwach sein und die Stürmer müssen ihre Chancen eiskalt verwerten, so ist ein Punktgewinn für die Eisbären möglich.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!