Eisbären erneut auswärts gefordertEC Oberstdorf

Eisbären erneut auswärts gefordertEisbären erneut auswärts gefordert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der SC Reichersbeuern ist ein Newcomer in der Landesliga Bayern-Südwest. Sie belegen aktuell mit zehn Punkten den elften Tabellenplatz und können ein Torverhältnis von 10:26 aufweisen. In der Saison 2013/14 dominierten sie die Bezirksliga Süd und standen am Saisonende mit 27:5 Punkten und 102:40 Toren als Aufsteiger in die Landesliga Süd/West fest. Richtig Fuß gefasst haben sie in der Landesliga noch nicht, auch ihre Torgefährlichkeit haben sie noch nicht gefunden. So schaut die aus dem Tölzer Umland stammende Mannschaft auf drei Siege und einen Punkt aus verlorenem Penaltyschießen zurück. Der SC-B musste sich zwar noch am neunten Spieltag der EA Schongau mit 9:0 geschlagen geben, sorgten dann aber für  Gehör in der Liga. Erst schlugen Sie den Spitzenreiter SC Forst mit 3:2 und zuletzt den ESC Kempten auf dessen Eis mit 3:1. Der Konten scheint nun beim Aufsteiger geplatzt und so gehen die Mannen aus Reichersbeuern motiviert und selbstbewusst in das Spiel.

Die Eisbären blicken auf die Punkte-Ausbeute aus den letzten drei Spielen zurück. Dem 3:1Erfolg in Geretsried und dem 6:3 Heimsieg gegen Bad Aibling folgte ein hart erkämpfter 5:4-Erfolg in Burgau. Trotz dem Sieg am 13. Spieltag steht diese Woche viel Arbeit für das Trainergespann der Eisbären an. Am Sonntag in Burgau wollten die Spielzüge teils nicht gelingen und auch in Überzahl spielten die Eisbären ihre gewohnte Überzahlstärke nicht aus. Dies alles gilt es nun in den Trainingseinheiten zu vertiefen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!