Eisbären bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagenEC Oberstdorf

Eisbären bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagenEisbären bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären mussten ohne Manuel Stöhr, Markus Abler und Christian Engler antreten, dadurch hatten die Reihen zu Beginn des Spiels noch Schwierigkeiten in der Abstimmung. Die Gäste aus Riessersee zeigten sich mehrfach präsent, vor Alexander Stöhr im Tor der Eisbären scheiterten sie aber mehrfach.  In der 18. Spielminute lief die Scheibe über Patrick Endras und Stefan Tarrach auf Tobias Waibel, der die Eisbären mit 1:0 in Führung brachte. In der 19. Spielminute konnten die Oberbayern zum 1:1-Pausenstand ausgleichen.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Eisbären ihre Führung weiter ausbauen, wo Christian Sauer in der 30. Spielminute ein Zuspiel von Alexandre Santos zum 2:1-Führungstreffer verwertete. In der 38. Spielminute legte die Waibel-Truppe in einfacher Überzahl nach, hier war es Alexandre Santos, der nach Zuspiel von Thomas Köcheler und Patrick Endras die Scheibe zum 3:1-Pausenstand im Netz zappeln ließ.

Im letzten Spielabschnitt schwanden zwar die Kräfte bei den Gästen aus Riessersee, dennoch konnten sie die Eisbären mehrfach unter Druck setzen. So dauerte es bis zur 60. Spielminute ehe Christian Sauer nach Zuspiel von Benjamin Waibel und Patrick Endras mit einem sehenswerten Treffer vor über 500 Zuschauern das 4:1 für die Eisbären durch ein Empty Net Goal verbuchte. Als die Eisbären dann unachtsam waren konnten die Gäste noch 25 Sekunden vor Spielende den 4:2 Endstand erzielen.

Mit Teamwork und Kampfgeist konnten die Eisbären den Zuschauern im Eissportzentrum Oberstdorf ein spannendes Eishockeyspiel zeigen und bleiben auf eigenem Eis weiterhin ungeschlagen.

Am kommenden Sonntag, 28. Dezember,  empfangen die Eisbären um 19.30 Uhr mit der EA Schongau den Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!