Ein Teil des Mighty-Dogs-Kaders steht bereitsKünftig zwei transferkartenpflichtige Spieler

Ein Teil des Mighty-Dogs-Kaders steht bereitsEin Teil des Mighty-Dogs-Kaders steht bereits
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Sturm stehen ihm bisher Jonas Manger und Stephen Heckenberger zur Seite. Der „Oldie“ Stephen Heckenberger, der sich immer zu 100 Prozent in den Dienst der Mannschaft stellt, schnürt somit erneut seine Schlittschuhe für die Mighty Dogs. Und auch Jonas Manger spielt ein weiteres Jahr in Schweinfurt. Auch die erste Torhüterposition ist besetzt. Kevin Keßler bestreitet eine weitere Saison für die Mighty Dogs. In den Partien, in denen die letztjährige Nummer 2 zum Einsatz kam, zeigte er eine bärenstarke Leistung und rundete damit das wohl stärkste Torhüterduo der Landesliga ab. Ebenfalls in seine zweite Saison geht Kevin Faust. Der solide Verteidiger mit riesigem Teamgeist wird erneut für Ordnung vor dem Schweinfurter Tor sorgen.

Neuigkeiten vom BEV

Der Bayerische Eissport-Verband bestätigte, dass in der kommenden Landesligasaison mit zwei Zwölfer-Gruppen und anschließender Verzahnung gespielt wird. Hinzu kommt, dass die beiden besten Landesligisten nach der Verzahnungsrunde noch den Meister im Best-of-Three-Modus ausspielen werden.

Auch bei der Anzahl der transferkartenpflichtigen Spielern hat sich eine Neuerung ergeben: Aufgrund des Wunsches der Bayernligisten mit zwei transferkartenpflichtigen Spielern spielen zu wollen, wird sich der ERV Schweinfurt diesem Vorschlag ebenfalls anschließen um in der Verzahnungsrunde gleiche Voraussetzungen zu haben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!