Ein Sieg bei der GeneralprobeESV Buchloe gelingt 8:2 Sieg gegen Kempten

Ein Sieg bei der GeneralprobeEin Sieg bei der Generalprobe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der ESV Buchloe konnte am Sonntagabend in der Sparkassenarena das letzte Vorbereitungsspiel vor dem Beginn der Bayernliga-Saison gegen den ESC Kempten mit einem klaren 8:2 (1:1, 3:1, 4:0)-Sieg für sich entscheiden. Allerdings konnten sich die Freibeuter vor 120 Zuschauern erst im letzten Drittel deutlich absetzen, als den Gästen etwas die Luft auszugehen schien. Bis dahin hielt der Landesligist gut mit und gestaltete die körperbetonte, aber sehr faire Partie, zumindest phasenweise recht ausgeglichen.

Bis auf Markus Rohde konnte ESV-Coach Norbert Zabel alle Spieler aufbieten und so agierten die Piraten über weite Strecken mit vier Sturmreihen. Im Buchloer Tor wechselten sich nach dreißig Minuten Sebastian Reisinger und Daniel Blankenburg ab. Gleich zu Beginn hatten die Hausherren eine ganz Reihe gut Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Ganz anders die Haie aus Kempten, die mit ihrer allerersten Chance den Führungstreffer durch Tobias Pichler im Nachschuss erzielten (8.). Für den bis dahin längst fälligen Ausgleich war dann Marc Weigant nach einer Viertelstunde verantwortlich (15.). Im Mitteldrittel gingen die ESV Pirates erstmals in Führung als Oliver Braun in Überzahl nach einem zunächst abgewehrten Schuss von Michael Strobel zum 2:1 traf (24.). Dennoch lief es immer noch nicht richtig rund beim ESV und die Gäste wehrten sich weiterhin nach Kräften. Erneut war es dann Tobias Pichler, dem aus dem Gewühl heraus der Ausgleichstreffer zum 2:2 für den ESC gelang (32.). Nur zwei Minuten später fälschte Oliver Braun einen Schuss von Christopher Lerchner unhaltbar zum 3:2 ab (34.). ESV Kapitän Daniel Huhn, schön angespielt von Christopher Lerchner, ließ ESC Torhüter Markus Russler keine Chance und schraubte das Ergebnis noch vor der zweiten Drittelpause auf 4:2 (39.). Nach dem letzten Seitenwechsel setzte sich dann endlich die spielerische Überlegenheit der Pirates mehr und mehr durch. Die Gäste aus Kempten konnten sich nur noch selten befreien und kaum noch selbst gefährlich Angriffe starten. Mit einem präzisen Schuss in den Torwinkel erhöhte Tobias Riefler auf 5:2 (42.) und sorgte damit für die Entscheidung. Dazu trafen in der Schlussphase noch zwei Mal Mathias Strodel (52., 59.), sowie Christopher Lerchner mit einem Schlagschuss von der blauen Linie (59.), so dass am Ende doch noch ein deutlicher 8:2-Erfolg der Piraten zu Buche stand.

Am kommenden Freitag startet die Bayernliga in die neue Saison. Schwieriger hätte der Auftakt für den ESV Buchloe nicht sein können, denn am Freitag gastieren die Freibeuter beim amtierenden Meister in Lindau. Am Sonntag kommt dann mit dem EHC Waldkraiburg der Erstplatzierte der Vorrunde der vergangenen Spielzeit in die Sparkassen-Arena nach Buchloe.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!