Ein Finale, aber mehr als nur ein Eishockey-SpielEV Lindau Islanders

Ein Finale, aber mehr als nur ein Eishockey-SpielEin Finale, aber mehr als nur ein Eishockey-Spiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein besonderes Spiel wird es aber alleine schon deshalb, weil die Islanders es unter das Motto „Ein Herz für Melanie“ zugunsten der an ALS erkrankten Melanie Meusburger stellen. „Es ist das größte Spiel in unserer Geschichte, aber im Vergleich zu Melanies Schicksal verblasst es komplett“, sagt der erste Vorsitzende der Islanders, Bernd Wucher. „Wir verstehen uns als Teil dieser Stadt und deshalb ist es selbstverständlich, dass wir helfen.“

So werden beim Spiel 1000 Laseräpfel, die Förderverein-Eissportarena Vorsitzender Andreas Willhalm zur Verfügung stellt, zum Preis von je einem Euro verkauft und die Spende an Melanie Meusburgers Mann Thomas überreicht werden, der selbst seit vielen Jahren Eishockey- Fan ist. Schon jetzt hat der Verein VFG Lindau angekündigt, die Aktion zu unterstützen. „Wir haben bereits 500 Euro auf das „Wir-helfen-Konto“ der Stadt Lindau bei der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim-eingezahlt“, sagt VFG- Kassier Dieter Eibl, der gleichzeitig Medienbeirat und Stadionsprecher des EVL, ist. Wer hier nachziehen möchte, kann das auch unter folgenden Daten machen. IBAN: DE77 7315 0000 0620 000190; BIC: BYLADEM1MLM.

Weitere Spendenboxen werden in der Eissportarena aufgestellt, damit angesichts der großen Kulisse möglichst viele Menschen ebenfalls solidarisch sein können. „Die Zuschauer sollen natürlich auch das Ereignis genießen – aber es geht bei uns nicht um Leben und Tod. Man sollte es nie vergessen: Sport kann nicht mehr als eine schöne Nebensache sein“, sagt EVL-Präsident Marc Hindelang vor dem letzten Heimspiel der Saison in der Eissportarena.

Sollte es nach den beiden Spielen dieses Wochenendes unentschieden in der Serie stehen, würde am kommenden Donnerstag das entscheidende fünfte Finale in Höchstadt stattfinden. Der Sieger qualifiziert sich für die anschließenden beiden Oberliga-Aufstiegsspiele gegen den Meister der Regionalliga Südwest. Diese würde es aber nur geben, wenn sich die Eisbären Heilbronn (mit dem Ex-Lindauer Milan Liebsch) gegen die nicht aufstiegsberechtigte 1b von Bietigheim durchsetzen (Serienstand 1:0) würde.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!