EC Oberstdorf muss unter freiem Himmel ran„Winter Classic“ in Lechbruck

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Ende hin sieht man deutlich, wie nah die Mannschaften mit ihrer Leistung beieinander liegen. Der ERC Lechbruck liegt aktuell zwei Punkte hinter unseren Eisbären auf Platz fünf und könnte durch einen Sieg den Eisbären ihren momentan vierten Platz streitig machen. Im Gegensatz dazu wäre es den Eisbären möglich mit einem Erfolg kurzfristig den dritten Tabellenplatz zu erreichen. Es entsteht ein sogenanntes, sehr spannendes Sechs-Punkte-Spiel.

Zuletzt setzten sich die Flößer aus Lechbruck gegen die SG Senden/Burgau1b mit 12:2 durch. Sie mussten sich aber zuvor dem Tabellenersten aus Lindenberg mit 2:6 geschlagen geben. Auch beim ersten Aufeinandertreffen mit den Eisbären in dieser Saison bekamen die Zuschauer ein kampfbetontes und schnelles Eishockeyspiel zu sehen, das die Mannschaft von Trainer Erik Fabian am Ende mit 5:3 für sich entschied.

Beim Spiel am vergangenen Sonntag zeigten die Eisbären, was mit Zusammenhalt und Teamgeist möglich ist, als man gegen den favorisierten ESV Buchloe einen 0:2 Rückstand erst ausglich und am Ende im Penaltyschießen mit 3:2 gewann.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!