Dritter Sieg in FolgeLechbruck gewinnt in Haunstetten

Dritter Sieg in FolgeDritter Sieg in Folge
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Lechbruck hat am Samstag bei den Woodstocks Augsburg klar mit 4:1 (1:1, 3:0, 0:0) gewonnen. Für die Lecher war es der dritte Sieg in Folge. Aufregend war vor allem der zweite Spielabschnitt, in dem sich die Gastgeber durch viele Strafzeiten und Disziplinarstrafen selbst schwächten. Die Flößer nutzten diese Gelegenheit und zogen davon.

Läuferisch war der ERC klar überlegen und sorgte bei den Gastgebern damit für Nervosität. Die  Situation führte im zweiten Drittel zu Aktionen, die zu Strafzeiten führten, worauf heftige Auseinandersetzungen der Woodstocks mit den Schiedsrichtern folgten. Am Ende hatte Augsburg 47 Strafminuten, zwei Spieldauer- und eine Matchstrafe auf dem Konto.

Zu Spielbeginn lief die Begegnung noch ausgeglichen: Auf Zuspiel von Marius Hack brachte Patrick Völk den ERC in der elften Minute in Führung – in der 19. Minute erzielte Alexander Breitner den  Ausgleich. In dem besagten zweiten Drittel erspielten sich die Lecher durch Treffer von Fabian Bacz und zweimal Simon Straubinger den 4:1-Vorsprung. Das Schlussdrittel blieb zwar torlos, doch behielt der ERC weiter die Oberhand, wobei an diesem Abend vor allem die jungen Spieler sehenswerte Leistungen zeigten.