Dritte Niederlage für die FalconsEV Pfronten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war gerade erst einmal das sechste Spiel für die Falcons in dieser Saison und nun musste man schon die insgesamt dritte Niederlage hinnehmen, so viele Niederlagen kassierten die Ostallgäuer in der vorherigen Saison bei absolvierten 28. Spielen. Die Talfahrt hält also an und die Gründe liegen zum einen an der teilweise unsicher agierenden Defensive, aber vor allem an der Abschlussschwäche des Meisters, der zum zweiten Mal in dieser Saison keinen eigenen Treffer erzielen konnte. Sicherlich waren die äußeren Bedingungen beim Spiel gegen Geretsried nicht von Vorteil für die Gäste, allerdings mussten auch die Hausherren mit diesen widrigen Bedingungen klar kommen. Doch während sich die River Rats auf das schlechte Eis einstellten und ihr Glück mit vielen Schüssen und Nachschüssen auf das von Torhüter Danny Schubert gehütete Tor suchten, probierten es die Falcons noch lange Zeit ein Kombinationsspiel aufzuziehen und verloren dadurch eine Vielzahl der Scheiben bereits in der neutralen Zone. So war es nicht verwunderlich, dass die Gastgeber ein deutliches Plus an Chancen herausspielten, welche aber durch den starken Pfrontener Schlussmann Danny Schubert zunichte gemacht werden konnten. Erst eine fragliche Strafzeit gegen Kevin Kleinhans konnten die Schützlinge von Franz-Xaver Ibelherr zum 1:0 durch Moritz Lauer nutzen. Mit diesem Ergebnis ging es in das Abschlussdrittel und erst jetzt kamen auch die Falcons besser ins Spiel und zu guten Tormöglichkeiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. So entschied eine weitere Strafzeit gegen den EV Pfronten und das daraus resultierende Überzahltor von Mannschaftskapitän Andreas Hölzl in der 57. Minute die Begegnung zu Gunsten der Hausherren. Die mitgereisten Pfrontener Fans, die trotz der schlechten Witterung die Reise nach Geretsried antraten wurden von ihrer Mannschaft dafür nicht belohnt und zeigten sich nach Abpfiff dementsprechend enttäuscht.

7:4-Sieg gegen den EC Bad Kissingen
EV Füssen verteidigt in furiosem Spiel Tabellenführung

​Mit einem furiosen 7:4-Heimsieg gegen den EC Bad Kissingen hat der EV Füssen seine Tabellenführung in der Bayernliga eindrucksvoll verteidigt. Trainer Andreas Beche...

4:3 nach Verlängerung gegen die EA Schongau
Erding Gladiators haben den längeren Atem

​Mit zwei Punkten sind die Erding Gladiators am Sonntagabend vom Gastspiel bei der EA Schongau heimgekehrt. Nach einer sehr wechselhaften Partie setzten sich die Sch...

Zweite Heimniederlage in Folge
Schlechter Start verhindert besseres Ergebnis für den ESC Geretsried

​Sechs Punkte waren das Ziel für dieses Wochenende. Drei davon konnten die River Rats Geretsried am Freitag aus Pegnitz mitnehmen, die nächsten Zähler wollte man dem...

Knappe Niederlage in Erding
Deutlicher Sieg für den HC Landsberg im Heimspiel gegen Dorfen

​In Bayernliga gewann der HC Landsberg zwar mit 8:4 gegen den ESC Dorfen, musste sich aber zwei Tage zuvor den Erding Gladiators mit 4:6 geschlagen geben. ...

6:3-Sieg gegen Grafing
Passau Black Hawks ringen den EHC Klostersee nieder

​Es war der absolute Wahnsinn, was sich am Sonntag nach dem Spielende in der Passauer Eis-Arena abspielte. 880 Zuschauer feierten den 6:3-Sieg der Passau Black Hawks...