Drei Vertragsverlängerungen bei den Erding Gladiators Die erste Sturmreihe steht

(Foto: Wolfgang Krzizok/Erding Gladiators)(Foto: Wolfgang Krzizok/Erding Gladiators)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Marco Deubler, Daniel Krzizok und Florian Zimmermann tragen weiterhin das grün-weiße Trikot der Erding Gladiators. „Wir haben gesagt: Alle oder keiner“, meinte das Trio augenzwinkernd, das in der vergangenen Saison gemeinsam rund 130 Scorerpunkte gesammelt hat.

Schon ein richtiger „Dauerbrenner“ ist der erst 21-jährige Deubler. Er hat in der abgelaufenen Runde alle 41 Spiele absolviert, das hat außer ihm nur Verteidiger Rudi Lorenz geschafft. Der Außenstürmer brachte es in der Vorrunde auf 31 (17 Tore, 14 Assists) in der Verzahnungsrunde (1/5) und den Play-offs (3/3) jeweils auf sechs Punkte.

Der 30-jährige Krzizok, der die ewige Scorerliste des TSV Erding mittlerweile anführt und 366 Pflichtspiele für seinen Heimatverein absolviert hat, stand in „nur“ 35 Begegnungen auf dem Eis. Eine Verletzung hatte ihn zu Saisonbeginn außer Gefecht gesetzt. Er verzeichnete trotzdem insgesamt 44 Scorerpunkte: 29 in der Vor- (14/15), acht in der Verzahnungsrunde (3/5) und sieben (3/4)in den fünf Play-off-Spielen.

Der Dritte im Bunde ist der 25-jährige Zimmermann. Der Mittelstürmer, der im Abschluss ebenso stark ist wie als Vorbereiter, verpasste in der Vorrunde und den Play-offs nur jeweils eine Partie und kam am Ende auf 40 Scorerpunkte. 29 (14/15) waren es nach der Vorrunde, acht (3/5) nach der Verzahnungsrunde und drei (1/2) nach den Play-offs.

Für die neue Bayernliga-Saison hat sich das Trio eine ähnliche Bilanz vorgenommen. „Vorausgesetzt wir bleiben verletzungsfrei“, ergänzen sie. Warum die drei bei den Gladiators bleiben, da sind sie sich einig: „Es macht einfach Spaß, in Erding zu spielen.“

Passau demontiert Dorfen mit 7:3
Black Hawks feiern vierten Sieg in Serie

​Die Passau Black Hawks haben am Sonntag vor 1037 Zuschauern in der Passauer Eis-Arena ein wahres Eishockey Feuerwerk abgebrannt. Völlig verdient und in der Höhe eig...

Jubiläumsfeier der Flößer
40 Jahre ERC Lechbruck – Tag des Eishockeys

​Zur Feier seines 40-jährigen Bestehens hatte der ERC Lechbruck zu einem ganz besonderen Tag eingeladen: Am Samstag stand das Lechparkstadion ganz im Zeichen des „Ta...

Unglückliche Heimpleite
TSV Peißenberg entführt die ersten Punkte aus Geretsried

​Zweiter Akt im Doppel-Heimspielwochenende. Nach dem erkämpften Sieg gegen Bad Kissingen wollte sich der ESC Geretsried die nächsten Punkte sichern, doch mit dem TSV...

Fünf Sekunden fehlen zum perfekten Wochenende
ESV Buchloe gewinnt nach Verlängerung gegen Farchant

​Ein fast perfektes Wochenende konnte der ESV Buchloe mit dem 3:2 (0:0, 1:0, 1:2, 1:0)-Sieg nach Verlängerung am Sonntagabend beim TSV Farchant abschließen. Fast per...

Freising verliert nach 3:0 und 5:2 in Vilshofen noch 5:6
Black Bears verlernen in Minute 59 das Eishockeyspielen

​Coach Markus Knallinger war richtig sauer auf sein Team, das sich beim ESC Vilshofen in der letzten Minute der regulären Spielzeit innerhalb von 41 Sekunden drei To...