Drei Vertragsverlängerungen bei den Erding Gladiators Die erste Sturmreihe steht

(Foto: Wolfgang Krzizok/Erding Gladiators)(Foto: Wolfgang Krzizok/Erding Gladiators)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Marco Deubler, Daniel Krzizok und Florian Zimmermann tragen weiterhin das grün-weiße Trikot der Erding Gladiators. „Wir haben gesagt: Alle oder keiner“, meinte das Trio augenzwinkernd, das in der vergangenen Saison gemeinsam rund 130 Scorerpunkte gesammelt hat.

Schon ein richtiger „Dauerbrenner“ ist der erst 21-jährige Deubler. Er hat in der abgelaufenen Runde alle 41 Spiele absolviert, das hat außer ihm nur Verteidiger Rudi Lorenz geschafft. Der Außenstürmer brachte es in der Vorrunde auf 31 (17 Tore, 14 Assists) in der Verzahnungsrunde (1/5) und den Play-offs (3/3) jeweils auf sechs Punkte.

Der 30-jährige Krzizok, der die ewige Scorerliste des TSV Erding mittlerweile anführt und 366 Pflichtspiele für seinen Heimatverein absolviert hat, stand in „nur“ 35 Begegnungen auf dem Eis. Eine Verletzung hatte ihn zu Saisonbeginn außer Gefecht gesetzt. Er verzeichnete trotzdem insgesamt 44 Scorerpunkte: 29 in der Vor- (14/15), acht in der Verzahnungsrunde (3/5) und sieben (3/4)in den fünf Play-off-Spielen.

Der Dritte im Bunde ist der 25-jährige Zimmermann. Der Mittelstürmer, der im Abschluss ebenso stark ist wie als Vorbereiter, verpasste in der Vorrunde und den Play-offs nur jeweils eine Partie und kam am Ende auf 40 Scorerpunkte. 29 (14/15) waren es nach der Vorrunde, acht (3/5) nach der Verzahnungsrunde und drei (1/2) nach den Play-offs.

Für die neue Bayernliga-Saison hat sich das Trio eine ähnliche Bilanz vorgenommen. „Vorausgesetzt wir bleiben verletzungsfrei“, ergänzen sie. Warum die drei bei den Gladiators bleiben, da sind sie sich einig: „Es macht einfach Spaß, in Erding zu spielen.“


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!