Dragons müssen in Waldkraiburg ranEHC Mitterteich

Dragons müssen in Waldkraiburg ranDragons müssen in Waldkraiburg ran
Lesedauer: ca. 1 Minute

Waldkraiburg belegt momentan mit drei Punkten Abstand zum EV Lindau Platz vier der Bayernliga. Die Cracks um Coach Petr Vorisek gehen als Favorit ins Heimspiel gegen den EHC, haben jedoch in den letzten beiden Spielen etwas geschwächelt. Gegen den ERC Regen schafften die von Verletzungssorgen geplagten Löwen mit einiger Mühe einen 3:1-Auswärtssieg, der Jahresauftakt gegen den EV Moosburg endete mit einer 3:6-Heimniederlage.

Am Sonntag erwarten die Dragons die Hawks aus Haßfurt. Schon manche Schlacht hat man bereits vor dem Aufstieg gegeneinander geschlagen. Die Haßfurter starteten nicht gerade glücklich mit zwei Niederlagen ins neue Jahr, gegen die Eispiraten aus Dorfen verlor man klar mit 2:8, im Spiel gegen den EV Moosburg zeigte man auswärts aber aufsteigende Tendenz. Die Dragons dürfen die Truppe um Interimscoach Martin Reichert trotz des letzten Tabellenplatzes keinesfalls unterschätzen. Mit Josef Eckmeier hat man einen effektiven Neuzugang im Sturm, der seine Qualitäten gleich beim Debüt unter Beweis gestellt hat.

Heinz Zerres baut auf die immer besser werdende Mannschaftsleistung seiner Dragons, die beiden letzten Einsätze hat man mit Disziplin, Kampfgeist, und schnellem, direkten Spiel für sich entscheiden können. Auch Mitterteich wird von Kadersorgen geplagt, nicht mit dabei am Freitag ist Verteidiger Jiri Ryzuk, auch der Einsatz von Fabian Bauer bleibt fraglich.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!