Donau Devils vor zwei schweren BegegnungenUlm trifft auf Bad Wörishofen und Oberstdorf

Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Eishockeyspielern des VfE Ulm/Neu-Ulm stehen am Wochenende zwei richtungsweisende Spiele bevor, um den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

Am Freitag (20 Uhr) gastieren die Devils bei den Wölfen aus Bad Wörishofen. In der Vorbereitung konnten die Blau-Weißen das Duell mit 8:7 für sich entscheiden. Doch Wörishofens Trainer Robert Linke hat eine junge und hungrige Truppe zusammengestellt, die in den letzten Jahren regelmäßig um die Tabellenspitze gekämpft hat. Verstärkt wurde das Team der Kurstädter noch vor der Saison durch Felix Anwander (Memmingen), Florian Döring und Markus Dörner (beide Landsberg), sowie durch den jungen Kontingentspieler Jozef Schnelly von HC Kosice (Slowakei). Sicherlich wird es für die Bielefeld-Truppe keine leichte Aufgabe werden, denn mit dem verletzten Michal Hlozek, der bis zu vier Wochen ausfallen wird, und den gesperrten Spielern, Melvin Kogler und Manfred Jorde, fehlen drei wichtige Stützen im Team. Auch hinter dem Einsatz von Stanislav Picha steht noch ein Fragezeichen.

Am Sonntag (18 Uhr) lautet der Gegner EC Oberstdorf, auf den man vor heimischer Kulisse im Donau-Ice-Dome trifft. Gegen die Allgäuer konnte man den ersten Vergleich erst nach Penaltyschießen mit 4:3 für sich entscheiden. Eisbären-Coach Robert Köcheler hat eine gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern in seinen Reihen. Mit Thomas Köcheler, Benjamin und Tobias Waibel, Christian Sauer, sowie Christian Engler haben die Allgäuer einige Spieler mit Bayernliga-Erfahrung. Durch ihre aggressive Spielweise haben die Eisbären bereits mehre Mannschaften zur Weißglut gebracht. Sie agieren sehr schnell und bissig im Forechecking und suchen im Angriff immer den schnellen Torabschluss.

Nach 1:3-Niederlage bei den Devils Ulm/Neu-Ulm
Christian Zessack übergibt Traineramt der Passau Black Hawks an Oliver Vöst

​Am Freitag verloren die Passau Black Hawks bei den Devils Ulm/Neu-Ulm mit 1:3 – am Samstag stand der Trainerwechsel in der Dreiflüssestadt fest. Oliver Vöst ist in ...

Offensivspektakel in Haßfurt
River Rats Geretsried gewinnen verrücktes Spiel gegen die Hawks

​Die Vorzeichen standen vor dem schweren Auswärtsspiel bei den Haßfurt Hawks nicht allzu gut. Durch diverse Staus mussten die River Rats Geretsried quasi direkt vom ...

Klarer Sieg für den EVF
Füssener Offensivkraft beim 8:4 gegen Landsberg

​Torreiche Partie mit verdientem Sieger EV Füssen. Beim 8:4 (2:1, 2:0, 4:3) des EVF gegen den HC Landsberg zeigten sich beide Mannschaften offensiv wesentlich stärke...

Falcons aus Pfronten klar besiegt
Klassenerhalt des SC Forst ist fast sichergestellt

​Am Freitagabend waren die Forster Nature Boyz im Peißenberger Eisstadion die klar überlegene Mannschaft und behielt über die Gäste aus Pfronten mit einem klaren 7:1...

10:2 gegen den ESV Türkheim
ERC Lechbruck zieht mit Kantersieg in die Aufstiegsrunde ein

​Der ERC Lechbruck steht in den Play-offs. Vor rund 260 Zuschauern schickten die Flößer am Freitagabend ihren direkten Konkurrenten ESV Türkheim mit einem klaren 10:...