Die Riverkings präsentieren ihre Teams Testspielauftakt in Memmingen, dann kommt Ulm

Landsberg-riverkingsLandsberg-riverkings
Lesedauer: ca. 1 Minute

Los geht es bereits um 14 Uhr mit der Präsentation aller Nachwuchsmannschaften und der Eiskunstlaufabteilung. Hier wird es jede Menge Details zum erfolgreichen Nachwuchskonzept des HC Landsberg geben. Im Anschluss an das erste Vorbereitungsspiel wird dann die erste Mannschaft vorgestellt werden, dabei wird sich der eine oder andere Spieler einigen mehr oder minder schweren Überraschungsaufgaben stellen müssen. Es besteht die Möglichkeit, das erweiterte Fanartikelsortiment zu begutachten und natürlich auch das eine oder andere Teil zu erwerben. Saisonkarten können ebenfalls während der gesamten Zeit geordert werden. Da erfahrungsgemäß an diesem Tag am Dauerkartenstand einiges los sein wird, empfehlen die Riverkings den Kartenvorverkauf am Dienstag, 3. September, von 18 bis 20 Uhr zu nutzen.

Bereits am Freitag, 6. September, treten die Riverkings auswärts zum Testspiel gegen den Oberligisten ECDC Memmingen an. Spielbeginn ist hier 20 Uhr. Die Verantwortlichen der Riverkings um Vizepräsident Gerhard Petrussek und Teammanager Michael Oswald sind freuen sich jetzt schon auf die zwei Spiele am Wochenende. Gerhard Petrussek:“Ich kenn das noch aus eigener Erfahrung. Man brennt als Spieler darauf, nach den vielen harten Trainingseinheiten endlich zu spielen. Für unsere jungen Spieler, sind diese ersten Spiele besonders wichtig um sich an das Tempo und die Spielart im Seniorenbereich einzustellen. Im Training schaut das aber schon alles recht gut aus. Wir haben ein gutes Tempo und alle ziehen voll mit. Die Spiele gegen Oberligisten fordern uns ganz besonders. Wir benötigen in diesen Spielen Handlungsschnelligkeit und ein hohes Maß an Laufbereitschaft. Für die Fans und uns alle wird dann am Samstag der Heimauftakt ebenso spannend. Ulm ist ein ambitionierter Landesligist. Hier müssen wir zeigen, dass wir auch in der Lage sind ein Spiel zu machen. Für die folgenden Trainingswochen geben diese ersten zwei Spiele unserem Trainer Fabio Carciola einigen Aufschluss auf was der Trainingsschwerpunkt gelegt werden muss.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!