Devils starten Abenteuer Landesliga Felix Holzapfel verstärkt Ulmer Defensive

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verantwortlichen des VfE Ulm/Neu-Ulm können kurz vor Saisonbeginn einen weiteren Neuzugang präsentieren. Der in Augsburg geborene Verteidiger Felix Holzapfel kommt von den Woodstocks Augsburg zu den Donaustädtern.

Der 23-Jährige, der im Training einen positiven Eindruck hinterlassen hat, ist beruflich in Ulm beschäftigt. Seine bisherigen Stationen waren im Nachwuchs der ESV Königsbrunn und der Augsburger EV. Bereits heute Abend steht er im Kader des Ulmer Teams.

Nach den beiden Spielabsagen in der Vorwoche bestreiten die Donau Devils am heutigen Freitag um 20 Uhr im Neu-Ulmer Donau-Ice-Dome gegen die Flößer aus Lechbruck ihr erstes Heimspiel, gleich aber auch der letzte Test, um an der nötigen Feinabstimmung zu arbeiten. Die Lechstädter belegten in der letzten Saison den zweiten Tabellenplatz und wurden somit Vizemeister hinter den Devils. Die Mannschaft um Trainer Michael Völk wurde in diesem Jahr ausschließlich mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs verstärkt. Somit liegt das Durchschnittsalter der Flößer bei 21 Jahren. Für den Ulmer Coach gilt es nun, im letzten Testspiel noch die richtige Reihenzusammenstellung zu finden, nachdem die Vorbereitung alles andere als perfekt war.

Am Sonntag geht es dann um 18.30 Uhr richtig los. Der ESC Kempten wartet vor heimischer Kulisse auf den Aufsteiger. Die Kempten Sharks sind sehr schwer einzuschätzen, denn der 26-jährige Spielertrainer Nikolas Oppenberger musste im Sommer acht Abgänge in Kauf nehmen. Doch die Verantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Martin von Sigriz konnten mit Feldmaier, Müller, Stempfel, Schütze und Bezshchasnyi adäquaten Ersatz finden. Für die Sharks wird dies das zweite Punktspiel sein, da es bereits am heutigen Abend gegen den letztjährigen Landesliga-Halbfinalisten Schongau Mammuts geht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!