Derby gegen VilshofenBlack Hawks empfangen die Wölfe

Derby gegen VilshofenDerby gegen Vilshofen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag erwartet die Fans in Niederbayern ein richtiges Schmankerl in der Passauer Eis-Arena. Die Passau Black Hawks treffen um 18.30 Uhr auf den Nachbarn und Rivalen ESC Vilshofen.

Die Black Hawks erwischten in der Landesliga-Gruppe 2 einen Start nach Maß und konnten am Sonntag beim 3:10 drei Punkte aus Bad Tölz entführen. Teuer erkaufte drei Punkte, da Stürmer Waldemar Detterer und Verteidiger Tim Hirtreiter nach Spieldauerstrafen für das Derby am Sonntag gesperrt sind. Weiterhin plagen Black-Hawks-Trainer Ivan Horak auch noch andere Personalsorgen. Horak muss am Sonntag sicher auf Ruben Kapzan (Schiedsrichtereinsatz) verzichten und auch der Einsatz von Patrick Nutz ist nach einer Rückenverletzung noch nicht sicher. Somit stehen dem Passauer Coach im schlimmsten Fall nur drei nominelle Verteidiger zur Verfügung. „Ich weiß, das wird sehr schwer, aber wir sind bereit und heiß auf das Derby“, so Horak. Gute Nachrichten gab es für den Passauer Jugendspieler Michael Dorfner. Er hatte Hawks-Coach Ivan Horak in den Trainingseinheiten überzeugt und wird ab sofort in den Kader der ersten Mannschaft nominiert.

Die Vilshofener Wölfe wittern dadurch bei ihrem zweiten Saisonspiel in der Landesliga also Beute. Mit dem Ex-Passauer Vladimir Gomow als Spielertrainer werden die Wölfe nach der 2:7-Niederlage in der Vorbereitung bis in die Haarspitzen motiviert in Passau antreten. Täuschen lassen dürfen sich die Passau Black Hawks auch nicht von den eher durchschnittlichen Ergebnissen der Vilshofener Saisonvorbereitung. Die mit zahlreichen Ex-Passauern gespickten Vilsstädter werden sich am Sonntag mit Sicherheit deutlich motivierter als beim Testspiel vor drei Wochen in der Eis-Arena auftreten.  

Jetzt die Hockeyweb-App laden!