Derby gegen KemptenEC Oberstdorf

Derby gegen KemptenDerby gegen Kempten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits in der vierten Saison treffen die Eisbären auf den Allgäuer Rivalen aus Kempten und wollen Revanche für das Hinspiel in Kempten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in Spielen gegen den ESC Kempten eine spannungsgeladene Atmosphäre herrscht.

Für beide Allgäuer Mannschaften lief der 29. Spieltag nicht nach Plan, zuletzt gab sich der ESC Kempten dem Tabellenletzten mit 4:8 geschlagen und belegt damit mit dem 13. Tabellenplatz einen direkten Abstiegsplatz. Auch bei den Eisbären lief es am Freitag alles andere als rosig, die River Rats aus Geretsried gewannen klar mit 5:0, die Eisbären bleiben damit vorerst auf dem sechsten Tabellenplatz.

Bei diesem Derby treffen, wie bei keinem anderen Gegner viele Bekannte aufeinander. Akteure beider Seiten waren jeweils schon für die Gegenseite aktiv. Nach längerer anscheinender Talfahrt, werden die Kemptner von Martin von Sigriz trainiert und holten sich zusätzlich Verstärkung aus der Oberliga. Alexander Henkel setzt sich nun für die Sharks ein, er wechselte vom ERC Sonthofen in den Kreisstand, auch die Farben der Eisbären trug er bereits.

Eisbären-Coach Peter Waibel sollte bis auf den Langzeitverletzten Christian Engler und Stefan Tarrach aus den Vollen schöpfen können. Für die Eisbären heißt es, alle Kräfte mobilisieren, schließlich ist es das dritte Spiel in nur sechs Tagen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!