Der erste Ligakonkurrent kommt nach PeißenbergTSV trifft auf Landsberg

Der erste Ligakonkurrent kommt nach PeißenbergDer erste Ligakonkurrent kommt nach Peißenberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen den HC Landsberg setzen die Peißenberger Eishackler ihre Vorbereitungsspiele am Sonntag, 27. September, um 17 Uhr fort. Nach den beiden Torfestivals gegen die Landesligisten Schongau und Forst wird dies nun ein erster Prüfstein für die neue Saison in der Vorbereitung sein.

Die Landsberger haben sich mit Thomas Fischer vom EC Peiting und Marcel Juhasz aus Bayreuth ausgiebig Oberligaerfahrung ins Team geholt. Auch mit Sebastian Lachner, der vom TEV Miesbach nach Landsberg gewechselt ist, haben sie einen Bayernliga-Topscorer neu im Team. Lachner brachte es in der letzten Saison auf 49 Punkte wobei davon 26 Tore zu Buche schlagen. Die Landsberger sind eine junge Truppe verstärkt mit erfahrenen Spielern, also ähnlich wie die Eishackler.

In der letzten Saison konnten die Eishackler die Landsberger zweimal klar besiegen, doch die Lorbeeren dieser beiden Kantersiege können die Mannen von Trainer Neal getrost in die Ablage legen weil das die Landsberger höchstwahrscheinlich nicht mehr zulassen werden. Auch eine 2:6-Niederlage der Riverkings gegen den EC Peiting ist keine schlechte Leistung wenn man die Peißenberger Ergebnisse vergleicht.

Trainer Randy Neal sagte beim Training unter der Woche, dass Landsberg nun der erste Gegner sei an dem man den Stand der Vorbereitung für die Bayernliga wirklich messen kann. Mit den bisherigen Leistungen sei er zufrieden gewesen doch bei Landsberg müssen sich die Jungs in der Vorbereitung zum ersten Mal mit einem Gegner auf Augenhöhe messen – von Peiting natürlich abgesehen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!