Dennis Neal spielt ab der kommenden Saison für die EishacklerSohn von Randy Neal wechselt zum TSV Peißenberg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Als erster Neuzugang wechselt Verteidiger Dennis Neal vom EC Bad Tölz nach Peißenberg. Mit 135 Oberliga Spielen kann der 23-Jährige bereits auf eine Menge Erfahrung zurückblicken. Mit dem EC Bad Tölz wurde der gebürtige Peißenberger in der Saison 2011/12 gar deutscher Oberliga-Meister.

Ausschlaggebend für den Wechsel nach Peißenberg war für Dennis Neal nicht etwa, dass sein Vater Randy als Trainer der Eishackler seit letzter Saison tätig ist, sondern in erster Linie seine berufliche und familiäre Situation. Aber auch die Spieler der Eishackler kennt Neal bereits sehr gut und freut sich schon auf die Mannschaft. „Nachdem ich aus beruflichen und familiären Gründen eine Liga tiefer spielen will, war Peißenberg als mein Heimatverein erste Wahl. Aber auch der tolle Zusammenhalt und das Super-Klima innerhalb der Mannschaft und im Verein in Peißenberg hat mich letztendlich dazu bewogen, das Angebot anzunehmen.“

Eishackler-Trainer Randy Neal war dann auch sehr erfreut über die Entscheidung seines Sohnes. „Rein als Trainer gesehen freue ich mich sehr, dass Dennis nach Peißenberg kommt und nicht auf das Angebot des EC Peiting eingegangen ist. Ganz objektiv gesehen wird uns Dennis sicher viel weiterbringen wie auch die Mannschaft sportlich deutlich verstärken und mit seinen jungen 23 Jahren kann er sich selbstverständlich auch in der Bayernliga sportlich weiterentwickeln. Wenn er nicht mein Sohn wäre, hätte ich sicher auch versucht, ihn für die Eishackler zu gewinnen“, so Trainer Neal nach den erfolgreichen Verhandlungen.

Auch der Eishackler-Boss Norbert Ortner ist sehr erfreut über den Neuzugang. „Dennis passt mit seinen 23 Jahren genau in unsere junge Mannschaft und wird sie in der neuen Saison signifikant verstärken. Dass er ein gebürtiger Peißenberger ist und die Peißenberger Spieler gut kennt, kommt da noch positiv hinzu.“

Erfreulich ist auch, dass der Kader der Eishackler schon fast komplett ist. In der Verteidung werden in der neuen Saison 2015/16 Daniel Lenz, Fritz Stögbauer, Michael Pfaff, Tobias Mayer, Dominik Ebentheuer, Martin Weiß, Manuel Singer, Max Brauer und Neuzugang Dennis Neal auflaufen.

Im Sturm sind Kapitän Florian Barth, Tobias Estermaier, Valentin Hörndl, Moritz Birkner, Max Malzatzki, Markus Andrä, Simon Mooslechner, Daniel Stowasser, Matthias Müller und Partick Feistle wieder an Bord. Vom US-Boy der Eishackler, Ryan Bohrer, erwartet der Eishackler Chef Norbert Ortner innerhalb der nächsten drei Wochen einen hoffentlich positiven Bescheid. Weitere Angreifer sollen noch folgen.

Im Tor werden Felix Barth und Michael Resch der Mannschaft wieder den nötigen Rückhalt geben.

Lediglich Timo Weindl wird in der neuen Saison nicht mehr für die Eishackler spielen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!