Christoph Gawlik schießt die Passau Black Hawks in Landsberg zum SiegDer fünfte Sieg

PassauPassau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Habichte taten sich zu Beginn der Partie oft schwer und hatten gerade in der Rückwärtsbewegung die ein oder andere brenzlige Situation zu überstehen. In Folge ging Landsberg kurz vor Ende des ersten Drittel mit 1:0 in Führung. Auch im zweiten Drittel taten sich die Black Hawks lange Zeit schwer. Landsberg legte nach guten fünf Minuten im Mitteldrittel zum 2:0 nach. In Überzahl war es dann Patrick Geiger, der für die Passauer auf 1:2 verkürzen konnte. Im nächsten Überzahlspiel schlug dann die Stunde von Martin Parýzek. Der Verteidiger zimmerte die Hartgummischeibe zum 2:2-Ausgleich in die Maschen des Landsberger Tores. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. Landsberg konnte noch im zweiten Drittel den Führungstreffer erzielen.

Im Schlussabschnitt lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Ales Kreuzer gelang nach einem sehenswerten Solo schlussendlich der Ausgleich zum 3:3. Als sich kurz vor Ende der regulären Partie die fast 950 Zuschauer auf die Verlängerung eingestellt hatten, schlugen die Passau Black Hawks noch mal eiskalt zu. Neuzugang Christoph Gawlik gelang sieben Sekunden vor Ende der Partie der Siegtreffer zum 4:3 für die Passau Black Hawks. Die Passauer haben somit alle fünf Partien in der Aufstiegsrunde zur Oberliga Süd gewonnen und führen die Tabelle an.

Am Sonntag treffen die Passau Black Hawks im Topspiel auf den Tabellendritten und Bayernliga-Vorrundenmeister TEV Miesbach.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!