Charakterstarke Passau Black Hawks holen AuswärtssiegAm Sonntag geht es nach Schweinfurt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gleich mehrmals lagen die Habichte nach einem durchwachsenen ersten Drittel in Rückstand. Mitte des zweiten Drittels führten die Gastgeber bereits mit 4:2. Trotz der Rückschläge und dem Minikader, nur 13 Feldspieler standen zur Verfügung, kämpften sich die Habichte ins Spiel zurück und konnten mit der Pausensirene im zweiten Drittel die erstmalige Führung zum 5:4 erzielen. Im letzten Drittel machten die Black Hawks dann den Sack endgültig zu. „Wir haben im ersten Drittel nicht so gespielt, wie wir es wollten. Im zweiten Drittel hat Clemens einen Penalty pariert, das war dann auch der Wendepunkt im Spiel. Danach hat jeder sein Potenzial abgerufen und gezeigt, was möglich ist, wenn wir unser Spiel durchziehen“, so die Analyse von Trainer Oliver Vöst.

Am Sonntag um 18 Uhr treten die Passau Black Hawks zum nächsten Auswärtsspiel in Schweinfurt an. „Wir wollen in Schweinfurt trotz des kleinen Kaders die drei Punkte holen. In Pegnitz haben wir gezeigt, zu was wir als Mannschaft fähig sind“, weiß Vöst. Die Mighty Dogs hatten am vergangenen Wochenende die große Chance, den Klassenerhalt schon so gut wie fix zu machen. Einem 6:2-Auswärtssieg beim EV Moosburg folgte eine überraschende 1:5-Niederlage beim EV Fürstenfeldbruck. Am Freitag fanden aber auch die Mighty Dogs wieder in die Erfolgsspur zurück. Gegen Burgau holten die Franken einen souveränen 9:2-Heimsieg. Ebenso wie die Passau Black Hawks wollen die Schweinfurter nun beim Kräftemessen am Sonntag den Klassenerhalt fix machen. Bereits das Hinspiel der Verzahnungsrunde-Gruppe B war an Spannung nicht zu überbieten. In der Passauer Eis-Arena lieferten sich beide Teams einen heißen Kampf über mehr als 60 Minuten. In der Overtime schlugen die Black Hawks dann eiskalt zu und sicherten sich durch ein Tor von Dominik Schindlbeck den Zusatzpunkt beim 3:2-Sieg. Gelingt es den Passau Black Hawks auch in Schweinfurt die Topscorer Patrik Rypar und Josef Straka auszuschalten, dann stehen die Passauer Chancen auf einen Auswärtssieg gut.

Dominik Schindlbeck und Mitch Limböck bleiben
Stürmerduo verlängert bei den Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben die Arbeitspapiere von Dominik Schindlbeck und Mitch Limböck verlängert. Beide Stürmer bleiben somit mindestens ein weiteres Jahr in Pa...

Der Trainer macht weiter
Jörg Peters verlängert beim ERC Lechbruck

​Die Planungen für die kommende Saison laufen beim ERC Lechbruck bereits auf Hochtouren: Als erste Maßnahme Flößer bekanntgeben, dass Jörg Peters Trainer der Mannsch...

Füssen gewinnt mit 3:0 gegen Klostersee
Velebny hämmert, Hötzinger hext – der EVF ist im Finale

​Der EV Füssen hat durch den zweiten Sieg gegen den EHC Klostersee den Finaleinzug perfekt gemacht. Bei den Grafingern gelang dank einer konzentrierten Defensiv-Leis...

Zwei Niederlagen besiegeln das Aus in den Play-offs
Fabio Carciola ist neuer Trainer der HC Landsberg Riverkings

​Mit zwei Niederlagen im Playoff-Halbfinale gegen den TEV Miesbach beendeten die HC Landsberg Riverkings die erfolgreiche Saison 2018/19. Kurz danach gab der Verein ...

Füssen gewinnt mit 5:3
EVF durch Heimsieg gegen Klostersee auf bestem Weg ins Finale

​Der erste Schritt ist getan. Dank eines insgesamt ungefährdeten 5:3 (1:0, 2:0, 2:3) gegen den EHC Klostersee fehlt dem EV Füssen nur noch ein Sieg zum Einzug in die...