Black Hawks wollen sich mit Sieg verabschiedenPassau empfängt um 18 Uhr den EV Moosburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim EV Moosburg ist mit Sicherheit nicht die Mannschaft, sondern der Trainer der Star. Trainer Bernie Englbrecht kann eine beeindruckende Vita vorweisen und verfügt über jede Menge Erfahrung. Der gebürtige Landshuter wurde mit dem EV Landshut 1983 deutscher Meister. Im NHL Amateur Draft wurde Englbrecht in Runde zwölf an Position 196 im Jahr 1978 gedraftet. Englbrecht begann seine Trainerkarriere beim EV Landshut in der 2. Bundesliga.

Trotz des deutlichen 8:1-Erfolgs im Hinspiel dürfen sich die Passau Black Hawks ihrer Sache nicht zu sicher sein. „Wir müssen hungrig und hellwach in das Spiel gegen den EV Moosburg gehen“, weiß Trainer Oliver Vöst. Dazu hat am vergangenen Wochenende nun auch die Passauer die Grippewelle erreicht und zu mehreren Ausfällen geführt. Anders erging es zuletzt dem Kontrahenten aus Moosburg. Die Oberbayern können nach und nach wieder auf ihre verletzten Spieler zurückgreifen. So standen Trainer Bernie Englbrecht am letzten Spieltag wieder 19 Spieler zur Verfügung. So gelang dem EV Moosburg am Sonntag ein 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen den Bayernligisten aus Pegnitz. Die Passau Black Hawks sind also gewarnt und müssen gegen Moosburg von Anfang an zeigen, wer der Herr im Haus ist. Am Ende der Partie zählt aber im Endeffekt nur eins: Der Klassenerhalt und die sportliche Qualifikation für die Bayernliga Saison 2019/20. Dazu möchten sich auch die Spieler mit einem Sieg und einer gelungenen Vorstellung von den Fans verabschieden. „Ein großer Dank gilt unseren Fans, sie haben auch in dieser Saison, egal ob in der Eis-Arena oder auch auswärts, unsere Mannschaft immer lautstark unterstützt“, bedankt sich Vorstand Christian Eder für den Support.

Das Spiel in der Passauer Eis-Arena beginnt am Sonntag bereits um 18 Uhr. Am letzten Spieltag beginnen alle Partien zur gleichen Zeit.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!