Black Hawks stürmen an die Tabellenspitze6:5-Sieg gegen Bad Aibling

Black Hawks stürmen an die TabellenspitzeBlack Hawks stürmen an die Tabellenspitze
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit zwei weiteren Siegen am Wochenende gegen den EHC Bad Aibling und dem TSV Trostberg, haben die Passau Black Hawks die Tabellenführung in der Landesliga Bayern, Gruppe 2 erobert. Am Freitag mussten die Passauer Eishockey Cracks in der Eis-Arena gegen den EHC Bad Aibling ran. Die Aibdogs von Ex-DEL-Spieler Manuel Kofler trainiert, zeigten sich als hart zu spielender und unangenehmer Gegner. Der Kader des EHC Bad Aibling ist mit Jan Lukats (Nationalspieler Estland), Mario Jann (ehem. EHC München) und Alexander Schrödinger (ehem. EV Landshut) hochkarätig besetzt. So wundert es auch nicht, dass Trainer Kofler Rang 4 und das erreichen der Zwischenrunde als Ziel für diese Saison ausgibt.

Die Gäste erwischten den deutlich besseren Start in diese Partie und gingen nach 4:32 Minuten durch Stefan Rohm mit 1:0 in Führung. Der Gegentreffer war dann das Signal für die Passau Black Hawks. Binnen drei Minuten drehten die Black Hawks das Spiel durch Tore von Dominik Persch, Daniel Huber und Waldemar Detterer zur 3:1-Führung. Bad Aibling zeigte sich unbeeindruckt und konnte kurz vor Ende des ersten Drittels auf 2:3 verkürzen.

Das zweite Drittel war dann das Drittel der Passau Black Hawks. Läuferisch stark und gefällig kombinierend schnürten die Passau Black Hawks die Gäste im eigenen Drittel ein. Tim Hirtreiter erzielte das 4:2 per Schlagschuss von der blauen Linie – nur eine Minute später erhöhte Frantisek Mrazek mit einem seiner unnachahmlichen Handgelenksschüsse auf 5:2 für Passau. Fünf Minuten vor Ende des zweiten Drittels krönte Oliver Ferstl mit dem 6:2 die tolle Leistung in diesem Spielabschnitt.

Im letzten Drittel sahen die 479 Zuschauer dann ein ganz anderes Spiel. Die Passau Black Hawks wirkten unkonzentriert, fahrig und zogen zu viele Strafzeiten. Bad Aibling verkürzte nach nur zwei Minuten im letzten Drittel in Überzahl durch Nationalspieler Jan Lukats auf 3:6. Eine gute Minute später folgte der nächste Schlag. Bad Aiblings Simon Spohn überraschte Passau Torhüter Zitzelsberger und versenkte die Scheibe zum 4:6 im Passauer Tor. Mario Jann sorgte für noch mehr Spannung als er in der 49. Minute erneut in Überzahl den 5:6-Anschlusstreffer erzielte. In den letzten Spielminuten stemmten sich die Black Hawks mit viel Einsatz gegen die Gäste aus Bad Aibling und wurden am Ende mit drei Punkten belohnt.

Passau Trainer Ivan Horak war auf der folgenden Pressekonferenz sichtlich erleichtert: „Wir wussten, dass wir heute ein schweres Spiel haben. Bad Aibling hat uns alles abverlangt und der Kader hochkarätig besetzt. Das letzte Drittel war für einen Trainer sicher nicht schön anzuschauen. Wichtig für uns waren heute die drei Punkte und dass sich kein Spieler verletzt hat.“

Wie auch am vergangenen Wochenende mussten die Passau Black Hawks nur 24 Stunden später erneut antreten. Die Reise führte zum TSV Trostberg und somit auch zum ersten Spiel auf einer offenen Eisfläche. Unterstützt von lautstarken Passauer Fans sicherten sich die Passau Black Hawks beim 7:1-Auswärtserfolg die nächsten drei Punkte. Im letzten Drittel hieß es noch einmal Luft anhalten, nachdem Oliver Ferstl nach einem Bandencheck liegen blieb und das Eis verlassen musste. Zum Glück kann Entwarnung gegeben werden. „Mir geht es soweit gut und bin nächste Woche wieder mit von der Partie“, so Oliver Ferstl am Sonntag.

Die Passau Black Hawks sind nach fünf Spielen ungeschlagen und führen die Tabelle der Landesliga-Gruppe 2 mit 14 Punkten vor Fürstenfeldbruck und Reichersbeuren an (beide 12 Punkte bei 6 Spielen). Für die Passau Black Hawks steht nun eine Serie an Auswärtsspielen an. Eröffnet wird diese Serie am kommenden Sonntag beim Rivalen aus Vilshofen. Die Black Hawks werden alles daran setzen, die bittere Auswärtsniederlage vom letzten Jahr vergessen zu machen und sich die nächsten drei Punkte zu sichern.

Derbysieg zum genau richtigen Zeitpunkt
Sieg gegen Kempten: ESV Buchloe sichert sich Sechs-Punkte-Wochenende

​Im vierten Anlauf hat es für den ESV Buchloe endlich geklappt. Nachdem die Piraten nämlich die bisherigen drei Allgäu-Derbys gegen den ESC Kempten in dieser Spielze...

Starke Leistung gegen den Abstieg
Freising Black Bears besiegen schwache Bad Aiblinger

​Der große Befreiungsschlag gegen den Abstieg aus der Landesliga war es noch nicht, da auch Selb gewann. Doch mit dem 6:1 (3:1, 2:0, 1:0) gegen den EHC Bad Aibling z...

Nach 1:3-Niederlage bei den Devils Ulm/Neu-Ulm
Christian Zessack übergibt Traineramt der Passau Black Hawks an Oliver Vöst

​Am Freitag verloren die Passau Black Hawks bei den Devils Ulm/Neu-Ulm mit 1:3 – am Samstag stand der Trainerwechsel in der Dreiflüssestadt fest. Oliver Vöst ist in ...

Offensivspektakel in Haßfurt
River Rats Geretsried gewinnen verrücktes Spiel gegen die Hawks

​Die Vorzeichen standen vor dem schweren Auswärtsspiel bei den Haßfurt Hawks nicht allzu gut. Durch diverse Staus mussten die River Rats Geretsried quasi direkt vom ...

Klarer Sieg für den EVF
Füssener Offensivkraft beim 8:4 gegen Landsberg

​Torreiche Partie mit verdientem Sieger EV Füssen. Beim 8:4 (2:1, 2:0, 4:3) des EVF gegen den HC Landsberg zeigten sich beide Mannschaften offensiv wesentlich stärke...