Black Bears Freising verlieren in Waldkirchen und sind wieder LetzterBitterer Rückschlag im letzten Drittel

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Situation für die Truppe von Trainer Markus Knallinger wird immer dramatischer. Da am Freitag Selb gegen Waldkirchen gewann, zudem auch noch Trostberg am Sonntag gegen Bad Aibling siegte, stehen diese beiden Mannschaften mit zehn und neun Punkten vor Freising, das nur acht Zähler aufweist, zudem  auch noch das schlechteste Torverhältnis der drei hat. Die Bears sind damit wieder Letzter und müssen, um ganz sicher gerettet zu sein, die beiden ausstehenden Spiele am kommenden Freitag zu Hause gegen Waldkirchen und eine Woche später in Selb gewinnen. Angesichts der guten Leistung des Wochenendes sollte dies möglich sein, allerdings gab es in Waldkirchen im Schlussabschnitt einen Einbruch.

Freising begann in Waldkirchen so stark, wie man gegen Bad Aibling aufgehört hatte. Trotz des Fehlens von André Oesterreich, Anton Münzhuber, Dominik Schulz und Kevin Rentsch dominierten die Gäste von der Isar das Spiel zwei Drittel lang. Zwar gingen die Crocodiles nach fünf Minuten in Führung, doch zunächst Martin Dürr auf Vorlage von Christian Birk und dann Fabien Ferron auf Zuspiel von Johannes Weyer drehten das Ergebnis auf 1:2. Damit wurden auch die Seiten gewechselt, die Bears blieben tonangebend und erarbeiteten sich viele Torchancen. Aber entweder rutsche die Scheibe knapp vorbei am Kasten, wurde durch einen Schlittschuh oder Schläger in letzter Sekunde gestoppt oder eine Beute des starken Torhüters Lienig. Sein Gegenüber Manuel Hanisch stand ihm allerdings in Nichts nach und bot erneut eine gute Leistung. Beim Ausgleich nach 25 Minuten war er machtlos, doch schon wenig später stellte Weyer, der von Simon Schorr gut bedient wurde, den alten Abstand für Freising wieder her.

Leider lief das letzte Drittel anders: Waldkirchen erhöhte die Schlagzahl deutlich, Freising konnte zunächst nicht gegenhalten. Zwei schnelle Tore in der 44. und 46. Minute sorgten für die 4:3-Führung der Gastgeber, die nun das Ruder übernahmen und in der 55. Minute auf 5:3 erhöhten. Nach dem Anschlusstreffer durch Manuel Kühnel, der von seinem Sturmpartner Dürr die Scheibe erhielt und versenkte, witterten die Bears noch einmal eine Chance und warfen alles nach vorne. Tatsächlich gelang Verteidiger Armin Dünzel mit einem Gewaltschuss der 5:5-Ausgleich in Minute 57. Doch anstatt nun zumindest einen Punkt zu verteidigen, spielten die Bears weiter mit Volldampf offensiv und wurden von den Waldkirchnern bitter zum 5:6 erwischt. Coach Knallinger versuchte alles, nahm Hanisch aus dem Kasten und wollte den Ausgleich noch einmal erzwingen. Stattdessen fiel aber das 5:7 – eine Niederlage, die nicht nötig gewesen wäre. Die beiden guten Leistungen des Wochenendes lassen aber für das Saisonfinale und den Klassenerhalt hoffen.

Füssen gewinnt mit 3:0 gegen Klostersee
Velebny hämmert, Hötzinger hext – der EVF ist im Finale

​Der EV Füssen hat durch den zweiten Sieg gegen den EHC Klostersee den Finaleinzug perfekt gemacht. Bei den Grafingern gelang dank einer konzentrierten Defensiv-Leis...

Zwei Niederlagen besiegeln das Aus in den Play-offs
Fabio Carciola ist neuer Trainer der HC Landsberg Riverkings

​Mit zwei Niederlagen im Playoff-Halbfinale gegen den TEV Miesbach beendeten die HC Landsberg Riverkings die erfolgreiche Saison 2018/19. Kurz danach gab der Verein ...

Füssen gewinnt mit 5:3
EVF durch Heimsieg gegen Klostersee auf bestem Weg ins Finale

​Der erste Schritt ist getan. Dank eines insgesamt ungefährdeten 5:3 (1:0, 2:0, 2:3) gegen den EHC Klostersee fehlt dem EV Füssen nur noch ein Sieg zum Einzug in die...

Piraten holen den Pott an die Gennach
ESV Buchloe sichert sich den Landesliga-Meistertitel

​„Landesliga-Meister, Landesliga-Meister, ESV.“ So schallte es am Freitagabend lautstark durch die Pfaffenhofener Eishalle. Mit einer nochmals von vorne bis hinten g...

Wer holt den Meisterpokal?
ESV Buchloe reist zum entscheidenden Duell nach Pfaffenhofen

​Es ist das definitiv letzte Spiel einer langen Saison und dabei geht es für den ESV Buchloe noch einmal um alles. Denn nachdem in der Landesliga-Meisterschaftsserie...