Bisons setzen Siegesserie fortPforzheim besiegt Heilbronn

Bisons setzen Siegesserie fortBisons setzen Siegesserie fort
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In einem umkämpften Spiel bauen die Pforzheim Bisons vor heimischen Publikum ihre Siegesserie gegen die 1b-Mannschaft der Falken aus Heilbronn aus. Am Ende stand es 7:5 für den 1. CfR.

Nachdem die Bisons mit der zweiten Mannschaft der Falken noch eine Rechnung offen hatten, starteten sie bissig und zielstrebig in das erste Drittel. Die Pforzheimer fanden relativ schnell ins Spiel und konnten sich einige gute Chancen erspielen. In der siebten Minute war es dann so weit. Die Bisons hatten eine Strafe kassiert und die Uhr zeigte noch 14 Sekunden Unterzahlspiel an, doch Steffen Bischoff konnte dem Gegner die Scheibe abnehmen und traf zum 1:0 für die Hausherren. Nur vier Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gäste. Dieses Mal war es Alexander Schmidt, der die Scheibe über die Linie beförderte. Die kleinen Falken gaben sich jedoch nicht auf und kämpften sich tapfer zurück ins Spiel. So war es netzte in der 14. Minute Jan Kreutzer ein.

Das zweite Drittel begann zu Gunsten der Gäste. Diese kamen erkennbar mit mehr Entschluss aus der Kabine. Bereits zwei Minuten nach Wiederbeginn zahlte es sich aus. Auf Zuspiel von Vasilios Maras erzielte Moritz Kuen den Ausgleich. Es gab nun Chancen auf beiden Seiten, man merkte jedoch, dass die Falken den einen Schritt mehr machten und immer wieder gefährlich vor dem Tor von Klaus Gräfe auftauchten. In der 27. Minute konnte er es erneut nicht verhindern und die Falken gingen durch ein Tor von Jannick Bätzold erstmals in dieser Partie in Führung. Nun entwickelte sich ein packendes Spiel. Es ging hin und her. In der 34. Minute war es Hermann Jeckel, der zum 3:3 ausglich, und Peter Gorel, der noch in der gleichen Minute auf 4:3 erhöhte. Aber auch hiervon waren die Falken nicht eingeschüchtert. In der 38. Minute machte erst Vasilios Maras das 4:4, ehe Yannick Bätzold den 5:4-Führungstreffer für die Gäste markierte.

In der zweiten Pause musste Trainer Ken Filbey die richtigen Worte gefunden haben. Die Bisons kamen zurück auf das Eis und man konnte klar sehen, dass sie diese drei Punkte mit allen Mitteln hier in Pforzheim sehen wollten. Steffen Bischoff glich mit dem zweiten Unterzahltor des Abends aus. Die Bisons spielten nun druckvoll auf das Tor der Falken, scheiterten jedoch immer wieder an dem klasse parierenden Torhüter der Falken. Doch in der 53. Spielminute erlöste Steffen Bischoff die Zuschauer mit dem 6:5. Vier Minuten vor Schluss machten die Eiscracks des 1. CfR Pforzheim den Sack zu – erneut durch Steffen Bischoff.

Passau reagiert auf Verletztenmisere
Black Hawks verpflichten Martin Zahora

​Die Passau Black Hawks nehmen mit sofortiger Wirkung Martin Zahora unter Vertrag. Der 24-jährige Tscheche ist in Deutschland kein Unbekannter. In der laufenden Sais...

Verlierer in einem Spiel auf ganz schwachem Niveau
Black Bears Freising unterliegen Bad Aibling 3:6

​So viel hatten sie sich vorgenommen, die Jungs von Coach Markus Knallinger. Doch dann klappte bei der vermeintlich letzten Chance, die man in der Landesliga ergreif...

Falcons entführen zwei Punkte
Rote Laterne bleibt beim SC Forst

​Am Sonntag trafen die beiden Mannschaften in Peißenberg aufeinander, die das Tabellenende zieren. Das glücklichere Ende konnten die Falcons aus Pfronten feiern, den...

Entscheidung im Penaltyschießen
ERC besiegt Dauerrivalen SG Lindenberg/Lindau

​Der ERC Lechbruck setzte sich gegen die SG Lindenberg/Lindau 1b mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen durch. ...

3:5-Niederlage gegen Geretsried
Passau Black Hawks ohne Glück beim Abschluss

​Die Passau Black Hawks haben ihr Heimspiel am Sonntagabend vor 555 Zuschauern gegen den ESC Geretsried mit 3:5 verloren. ...