Bewährungsprobe für den ERC Lechbruck in BuchloeSpitzenspiel für die Flößer

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nun wartet mit der 1b des ESV Buchloe der aktuelle Tabellenzweite und damit ein anderes Kaliber auf die Lecher. Am Samstag, 18. November, um 15.45 Uhr kommt es zum Spitzenspiel in der Sparkassenarena Buchloe.

Die Young Pirates haben sich mit vier Spielern der letztjährigen Bayernliga-Mannschaft des ESV Buchloe verstärkt: David Strodel, Mathias Strodel, Erik Schönberger und Oliver Braun sollen die Mannschaft führen und die Offensive verstärken. Dies gelang bislang gut: Buchloe besiegte bereits den letztjährigen Meister SG Lindenberg/Lindau mit 3:2 und gegen die SG Maustadt/Memmingen 1b musste man sich nur knapp mit 5:6 geschlagen geben. Letztes Wochenende gab es einen klaren 12:4- Sieg gegen den EC Oberstdorf. Damit ist klar: Buchloe reiht sich in die Liste der Play-Off-Kandidaten ein. In der vergangenen Saison siegte der ERC gegen die Young Pirates im Heimspiel mit 4:2 und in Buchloe mit 6:2.

Bei den Flößern hat sich die Verletztenliste wieder etwas reduziert, außer die Langzeitverletzten Marius Neu und Marius Hack dürften am Samstag alle Mann an Bord sein. Das Team um Kapitän Christoph Pfeiffer geht hochmotiviert in die Spitzenbegegnung gegen Buchloe. Man geht das Spiel mit dem nötigen Respekt an, weiß aber auch, dass der ESV ein Gegner ist, der den Lechern liegt. Trainer Michael Köpf: “Gegen Buchloe sind wir meistens knapp als Sieger hervorgegangen, mussten aber immer viel dafür investieren. Die Pirates sind stärker geworden, nicht zuletzt durch ihre Neuzugänge aus der Bayernliga. Es wird ein hartes Stück Arbeit, dennoch bin ich von meiner Mannschaft überzeugt und weiß, dass wir in der Lage sind in Buchloe zu punkten.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!