Bewährtes Torhüter-Duo bleibt beim ECDCECDC Memmingen

Bewährtes Torhüter-Duo bleibt beim ECDCBewährtes Torhüter-Duo bleibt beim ECDC
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide gehen in ihre vierte Spielzeit am Hühnerberg und werden sich auch künftig gegenseitig zu Top-Leistungen antreiben. Der 31-jährige Niemz und der 25-jährige Reichelmeir waren zuletzt stetige Garanten für den Erfolg der Gefro-Indians und hatten sowohl am dritten Platz 2012/13, als auch an der Vizemeisterschaft in diesem Jahr großen Anteil.

Umso verwunderter registrierte man bei den ECDC-Verantwortlichen manche Aussage letztjähriger Play-off-Konkurrenten, die ausgerechnet beim Torhüter-Duo eine Schwachstelle bei den Memmingern ausmachten. „Diese Einschätzung wurde spätestens mit dem Finaleinzug widerlegt. Wir sind uns aber ziemlich sicher, dass Martin und Alex diese Worte als Ansporn nehmen und noch besser vorbereitet in die Saison gehen werden – um es den Kritikern bei der Konkurrenz zu zeigen“, so die Memminger Vorstandschaft. Am Hühnerberg genießt das bewährte Gespann weiterhin jegliches Vertrauen. Mit guten Leistungen – speziell in der Meisterrunde und im Play-off-Halbfinale – sorgte Martin Niemz letzten Winter mit für den Finaleinzug der Indianer. Unvergessen bleibt sein Spiel in der zweiten Halbfinalbegegnung in Miesbach, als er im Penaltyschießen alle sechs Schützen des TEV parierte und die Allgäuer in ihr erstes Finale der Vereinsgeschichte brachte. „Martin ist routiniert und strahlt große Ruhe aus. Wir brauchen ihn gleich von Saisonbeginn an in Topform und bauen auf ihn“, so ECDC-Sportchef und Trainer Jogi Koch. Nach der Verletzung von Alex Reichelmeir war Niemz in der zweiten Hälfte der Vorsaison alleiniger Nummer-eins-Goalie der Indians und kam auf 31 Pflichtspiele bei einem Gegentorschnitt von 3,26.

Nur 12 Spiele bei 4,11 Gegentoren im Schnitt absolvierte letzte Saison Alex Reichelmeir, ehe er von einer Knieverletzung Anfang Dezember jäh gestoppt wurde. Besonders bitter für den Landsberger, weil er somit zum zweiten Mal in Folge in der entscheidenden Saisonhälfte nur zuschauen konnte. „Er hat so viel Potenzial, wenn er fit und gesund ist. Wir wünschen uns alle, dass er mal eine Saison komplett verletzungsfrei bleibt – dann werden wir dieses Jahr den wahren Alex Reichelmeir erleben“, ist sich Chefcoach Koch sicher. Und der 25-Jährige will es heuer selbst wissen, hing sich laut Koch schon im Sommertraining voll rein, um bestens präpariert in die Spielzeit zu starten. „Wir werden also mit zwei Nummer-eins-Torhütern in die Saison gehen. Beide werden sich abwechseln und auf viele Spiele kommen. Sie sollen sich im Training und im Wettkampf gegenseitig antreiben“, lautet die Forderung der sportlichen Leitung der Memminger. „Alex und Martin führten uns die vergangenen zwei Jahre jeweils unter die letzten Drei. Sie werden unser Vertrauen rechtfertigen und auch heuer wieder ein Top-Torhüter-Duo sein“, so die Verantwortlichen der Gefro-Indians abschließend.

Erfolgreich läuft währenddessen auch der Dauerkarten-Vorverkauf für die neue Spielzeit weiter. Bereits Mitte August wurden annähernd so viele Tickets wie zu Beginn der letztjährigen Punkterunde abgesetzt. „Wir spüren die Euphorie, die die Vizemeisterschaft ausgelöst hat. Unsere Zuschauer freuen sich auf die neue Eishockeysaison und unsere Top-Neuzugänge Antti Miettinen und Jordan Baker“, so die ECDC-Vorstandschaft. Erhältlich sind die Tickets wie berichtet jeden Samstag von 18.30 Uhr bis 20 Uhr in der Indians-Geschäftsstelle in der Eissporthalle, bei Dietzels Hockeyshop in der Lindentorstraße (zu den regulären Öffnungszeiten/hier nur Stehplatz-Dauerkarten) sowie ganz einfach im Internet per Mausklick im ECDC-Online-Shop auf www.memmingen-indians.de

Die neue Saison startet am Memminger Hühnerberg am Sonntag, 7. September (18.30 Uhr), mit einem Test-Heimspiel gegen Liga-Mitfavorit TEV Miesbach.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!