Bewährtes Goalie-Duo bleibt am HühnerbergMartin Niemz und Alexander Reichelmeir verlängern in Memmingen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Bayernligist ECDC Memmingen hat zwei weitere Schlüsselpositionen in seinem Kader für die kommende Saison besetzt: Martin Niemz und Alexander Reichelmeir werden auch künftig das Torhüter-Duo der Gefro-Indians bilden. Beide gehen in ihre bereits fünfte Saison am Hühnerberg. In den vergangenen drei Jahren schafften es die Memminger auch dank ihrer Goalies immer mindestens bis ins Halbfinale der Bayernliga.

Um den 32-jährigen Martin Niemz gab es nie ein Fragezeichen für die kommende Spielzeit. Der gebürtige Weißwasseraner war auch vergangenen Winter einer der Garanten für die lange Saison der Indians. 29 Spiele absolvierte Niemz und kam dabei auf einen sehr guten Gegentorschnitt von 2,31 pro Spiel. Gerade im Endspurt der Hauptrunde und in einer schwierigen Phase in der Meisterrunde war auf den Routinier stets Verlass. „Martin gibt mit seinem Spiel der Mannschaft die nötige Ruhe. Im Halbfinale gegen Höchstadt hatte er es schwer, da war das ganze Team neben der Spur. Aber wir wissen, wie wichtig er für uns ist – wir brauchen ihn von Saisonbeginn an in absoluter Topform“, so der sportliche Leiter Sven Müller. In den vergangenen beiden Jahren hatte sich Niemz als Nummer eins am Hühnerberg etabliert und die GEFRO-Indians unter anderem zur Vizemeisterschaft in der Saison 2013/14 geführt.

Sein Herausforderer ist der sechs Jahre jüngere Alex Reichelmeir, der in den letzten Jahren immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wurde. Eine Blessur sorgte auch dafür, dass Reichelmeir vergangene Saison nur 14 Spiele für den ECDC absolvieren konnte und erst spät wieder zu seiner Form fand. „Alex hatte immer unglaubliches Pech. Seine Einstellung und seine Motivation sind absolut vorbildhaft. Er ist unglaublich wichtig für das Team und hat großen Rückhalt in der Mannschaft“, sagt Obmann Müller. „Aufgrund seiner Verletzungen ist er jetzt zunächst mal in der Herausforderer-Rolle – aber wir wissen, was er kann und hoffen, dass er es ohne Verletzung eine ganze Saison über abrufen kann. Er identifiziert sich voll mit dem Verein und den Fans und hat mein volles Vertrauen“, so Müller.

Fest steht inzwischen auch der Verkaufsstart für ECDC-Dauerkarten für die kommende Saison: Los geht es am Samstag, 20. Juni. Wie schon in den Vorjahren erwarten die Indians eine große Nachfrage nach Tickets. Bis Ende Juli gelten dann wieder die bewährten Frühbucher-Rabatte, die die ohnehin vergünstigten Dauerkarten nochmals billiger für alle Fans machen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!