Benedikt May bleibt beim ESC GeretsriedRoutinier gibt seine Zusage

GeretsriedGeretsried
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ausgebildet in der Jugend des EC Bad Tölz, spielte der heute 28-Jährige zwei Jahre in der Landesliga für den ESC Geretsried (2009 bis 2011). Anschließend wechselte er nach Germering. Dort entwickelte sich der ehrgeizige und sympathische Sportler schnell zu einem Publikumsliebling. Neben Bene May standen damals bei den Wanderers auch weitere Spieler mit Geretsrieder Eishockeygeschichte auf dem Eis. So spielte er dort unter anderem zusammen mit Matthias Götz, Christopher Ott, Daniel Schury und Vladimir Zvonik. Nach gut sechseinhalb Spielzeiten kehrte er schließlich in der Saison 2016/17 zu den River Rats zurück.

Durch die Zusage müssen der ESC Geretsried und seine Fans somit auch in der kommenden Spielzeit nicht auf die Qualitäten des flinken Offensivspielers verzichten. Neben seiner Laufbereitschaft glänzt er unter anderem durch starkes Stellungsspiel, souveränes Zweikampfverhalten und seinen unerbittlichen Einsatz. So ist es nicht verwunderlich, dass er in der letzten „vollständigen“ Spielzeit 2019/20 in 34 Saisonspielen auch 34 Scorerpunkte erzielte.

Der 2. Vorsitzende Peter Holdschik erklärt dazu: „Wir freuen uns sehr, dass Bene uns auch für die kommende Eiszeit zur Verfügung steht. Er ist ein unermüdlicher Antreiber, der Verantwortung übernimmt und voran geht. Bene ist ein perfekter Zwei-Wege-Stürmer. In der Offensive scored er als Mittelstürmer zuverlässig. Mit seiner intelligenten Spielweise setzt er nicht nur seine Mitspieler gut in Szene, sondern übernimmt auch die wichtige Defensivarbeit vorbildlich.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!