Bad Aibling kommt mit Nationalspieler zu den Black HawksAm Samstag in Trostberg

Bad Aibling kommt mit Nationalspieler zu den Black HawksBad Aibling kommt mit Nationalspieler zu den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Passau Black Hawks treffen am heutigen Freitag um 20 Uhr in der Eis-Arena Passau in der Landesliga Bayern, Gruppe 2 auf den EHC Bad Aibling. Von 1999 bis 2002 stürmte der rührige Verein aus der Rosenheimer Vorstadt in der drittklassigen Oberliga, zogen sich dann aber zurück und mussten in der Bezirksliga neu starten. An der Mangfall spielt auch der Nachwuchs eine große Rolle – sieben Mannschaften stehen im Spielbetrieb des bayerischen Eissportverbandes. Trotz der Nähe zu Rosenheim wird des dem EHC Bad Aibling nicht gerecht, ihn nur als Filiale der Starbulls Rosenheim anzusehen.

Der Star des EHC Bad Aibling ist Abwehrspieler Jan Lukats, der auch in Diensten der Nationalmannschaft Estlands steht. Nicht ganz überraschend erfolgte für Jan Lukats, Kontingentspieler beim Eishockey-Landesligisten EHC Bad Aibling, die Berufung in die Nationalmannschaft Estlands. Der 24-jährige Abwehrspieler mit Offensivstärke spielt seit dieser Saison bei den Aibdogs, ist aber ein „Wiederholungstäter“, denn er jagte auch schon 2013/14 für die Kurstädter dem Puck nach. Ebenfalls in Bad Aibling ist der ehemalige Landshuter Zweitligaspieler Alexander Schrödinger gelandet. Gestartet in die neue Landesliga sind die Gäste aus Bad Aibling eher durchschnittlich. Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber. Dennoch dürften die Passau Black Hawks gewarnt sein und ihren Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Gerade die Defensive ist das Prunkstück der Oberbayern. Mit nur elf Gegentoren in vier Spielen liegen sie in der Statistik weit vorne, allerdings liegen auch die geschossenen Tore mit 13 nur wenig darüber. 

Passau ist mir vier Siegen aus vier Spielen in die Saison gestartet und liegt nur einen Punkt hinter Tabellenführer Reichersbeuren auf Rang zwei der Tabelle. Diesen Trend will die Mannschaft von Coach Ivan Horak auch am Wochenende fortsetzen. Am Freitag zum Heimspiel gegen Bad Aibling fehlt lediglich Ruben Kapzan, der für den DEB wieder als Schiedsrichter im Einsatz ist. Mit vereinten Kräften werden die Black Hawks alles daran setzen die Punkte am Freitag in Passau zu behalten. Dazu kommt, dass es für vier Wochen das letzte Heimspiel ist.

Am Samstag geht es bereits weiter zum zweiten Spiel innerhalb 24 Stunden. Dann müssen die Passau Black Hawks zum TSV Trostberg, wo es erstmals in dieser Saison auf eine offene Eisfläche geht. Für Passaus Coach kein Problem, denn er kennt das Stadion aus dem Effeff, schließlich coachte er in der Saison 2010/11 die Trostberg Chiefs.

Karten für das Heimspiel gegen Bad Aibling gibt es an der Abendkasse ab 19 Uhr. Spielbeginn ist wie bei Freitagsspielen üblich um 20 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!