Auf VfE wartet nächstes Spitzenspiel Pfronten ist zu Gast

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei aufeinanderfolgenden  Erfolgen wollen die Donau Devils die Siegesserie weiter ausbauen. Doch mit dem EV Pfronten wartet ein ganz harter Brocken auf Bielefelds Truppe. Die Falcons aus dem Allgäu belegen derzeit den fünften Tabellenplatz und haben bis dato erst eine Niederlage auf ihrem Konto stehen. Pfrontens Trainer Herbert Gmeinder steht ein eingespieltes Team zur Verfügung, das in dieser Saison durch drei Neuzugänge, Stefan Schödlbauer, Johannes Albl und Sebastian Weixler (alle ESC Kempten), verstärkt wurde. Des Weiteren sind neben dem Torhüter Andreas Jorde noch Florian Häfele, Adrian Hack, Timo Stammler, Joel Titsch und Matthias Ziegler Teil der Mannschaft, die alle bereits in höherklassigen Clubs gespielt haben. Nichtsdestotrotz werden Michael Bielefeld und seine Devils alles versuchen die Punkte an der Donau zu halten. Spielbeginn ist am Sonntag um 18 Uhr im Neu-Ulmer Donau-Ice-Dome.