Auf ins FinaleECDC Memmingen

Auf ins FinaleAuf ins Finale
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem packenden 4:2-Sieg am letzten Sonntag in Spiel eins der Best-of-Three-Halbfinalserie gegen den TEV Miesbach haben die Indians zwei Matchbälle zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Am Freitagabend (20 Uhr) wollen die Memminger möglichst gleich den ersten davon beim Auswärtsspiel in Miesbach verwandeln. Nach Oberbayern werden die Rot-Weißen aller Voraussicht nach 200 – 250 Indians-Fans begleiten. Sollte es dort dennoch noch nicht klappen und Miesbach die Serie ausgleichen, würden sich beide Mannschaften am Sonntag um 18.30 Uhr zum alles entscheidenden dritten Spiel am Memminger Hühnerberg wiedersehen – wo dann erneut mit über 2.000 Zuschauern zu rechnen ist.

Bei den Indians war auch am Tag nach dem Halbfinal-Highlight vor über 2.500 Besuchern am Hühnerberg am letzten Sonntag noch die Euphorie zu spüren. Mannschaft, Fans und Verein haben mit Spiel und Atmosphäre ein echtes Play-off-Ausrufezeichen gesetzt – mehr aber noch nicht. ECDC-Chefcoach Jogi Koch tritt sogleich auf die Bremse: „Noch haben wir nichts erreicht. Wir stehen jetzt aber vor einer riesengroßen Chance – und die müssen wir nutzen!“ Nach dem Willen des Trainerteams und der Verantwortlichen soll dies am besten schon am Freitagabend in Miesbach passieren, wo die Memminger mit einem Sieg die Finalteilnahme perfekt machen könnten. Befürchtungen, weil es zuletzt auswärts nicht so recht klappte, wischt Co-Trainer Topias Dollhofer deshalb zur Seite: „Wir haben in der Meisterrunde nach begeisternden Heimsiegen am Freitagabend oftmals die Spannungskurve bis zum Sonntagsauswärtsspiel nicht halten können. Dies kann und wird uns nun nicht passieren.“ Tatsächlich war der ECDC in der regulären Saison bis Mitte Januar sogar das beste Auswärtsteam der Liga, holte Erfolg um Erfolg auch in der Ferne. Zudem weiß man bei den Memmingern: „Wir werden in Miesbach eine riesige, lautstarke Fangemeinde hinter uns haben, die für Heimspiel-Atmosphäre sorgen wird.“ Kurz vor dem ersten Finaleinzug der Vereinsgeschichte sind die Indians-Schlachtenbummler „heiß“ wie nie. Gleich zwei Fanbusse werden am Freitag nach Miesbach starten, für die es unter der Telefonnummer 0160 785 62 69 noch einige, wenige Plätze gibt. Doch auch bei der Mannschaft schwor man sich unter der Woche nochmals für den ganz großen Erfolg ein. „Wir sind bereit, alles zu geben“, so das Motto der Spieler, die am Wochenende sicherlich noch mal bis an ihre Grenzen oder darüber hinaus gefordert sein werden. Wie es geht, zeigten die Indianer eindrucksvoll am vergangenen Sonntag: Mit Einsatz, Leidenschaft, taktischer Disziplin und harter Arbeit im Offensiv- und Defensivverhalten ist auch eine routinierte Mannschaft wie Miesbach zu packen.

Sollte es dann am Freitagabend in Spiel zwei noch nicht klappen, würden sich beide Mannschaften zur alles entscheidenden dritten Partie am Sonntag ab 18.30 Uhr in Memmingen erneut gegenüberstehen. Dann hätte der ECDC wieder den Vorteil der nahezu uneinnehmbaren „Festung Hühnerberg“ – mit der eindrucksvollen Kulisse von sicherlich erneut über 2.000 Zuschauern im Rücken. Ob dieses Spiel stattfindet, erfahren Sie gleich am Freitagabend auf www.memmingen-indians.de. Für diesen Fall würden die ECDC-Verantwortlichen am Samstag wegen des erwarteten Andrangs einen Sondervorverkauf von Eintrittskarten organisieren, der von 13.30 bis 16 Uhr in der Memminger Eissporthalle stattfinden würde.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!