Arbeitssieg für die Donau DevilsVfE Ulm/Neu-Ulm

Arbeitssieg für die Donau DevilsArbeitssieg für die Donau Devils
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann für die Donaustädter recht vielverspechend, denn Ruslan Bezshchasnyi hatte bereits in der ersten Minute die Führung auf dem Schläger. Die Gastgeber waren ihrerseits durch ihr Konterspiel immer brandgefährlich. So dauerte es bis zur fünften Minute, ehe Armin Nussbaumer seine Farben mit 1:0 in Front brachte. Weitere Großchancen der Ulmer vereitelte der sehr gut aufgelegte Augsburger Torhüter im Minutentakt. Somit ging man mit einer knappen Führung zum ersten Pausentee.

Auch im zweiten Drittel hatten die Ulmer riesen Möglichkeiten zu einer höheren Führung ausgelassen. In der 30. Minute war es dann Patrick Meißner, der die gut 50 mitgereisten Ulmer Fans mit seinem Treffer zum Jubeln brachte. Trotz dem Rückstand gaben die Fuggerstädter nie auf und erkämpften sich ebenfalls gute Tormöglichkeiten, die allerdings nichts Zählbares einbrachten. Ru Bezshchasnyi brachte mit einem Kunstschuss (38.) sein Team noch vor der zweiten Pause zur verdienten 3:0-Führung.

Der letzte Abschnitt begann mit einer Doppelchance für die Ulmer. Zuerst scheiterte Jorde am Augsburger Goalie und kurz darauf Beszhchasnyi am Pfosten. Im Gegenzug verkürzten die Gastgeber mit einem blitzsauberen Alleingang auf 1:3 (41.). Als dann Augsburg in der 56. Minute auf 2:3 verkürzt, wurde es nochmals richtig eng. Woodstock setzte alles auf eine Karte, doch wiederum war es Bezshchasnyi, der zum wichtigen 4:2-Endstand (60.) einnetzte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!