Arbeitssieg bringt Tabellenführung3:1-Erfolg gegen Oberstdorf

Arbeitssieg bringt TabellenführungArbeitssieg bringt Tabellenführung
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) gewann die EA Schongau das Spiel gegen den EC Oberstdorf. Die Mammuts stehen damit an der Spitze.

Auch wenn die Gäste mit einem kleinen Kader angereist waren und nur mehr theoretische Chancen auf einen Platz unter den Top-4 der Landesliga-Gruppe hatten, kampflos wollte sie der EA Schongau die Punkte nicht lassen. Und so entwickelte sich ein Spiel in dem mit Haken und Ösen gekämpft wurde – doch die Partie blieb fair.

Nachdem noch kurz zuvor ein Foul an Alexander Simon von den Schiedsrichtern übersehen wurde, revanchierte sich der Stürmer der Mammuts auf seine Weise – mit dem 1:0 in der neunten Spielminute. In der Folge sahen die Zuschauer eine EAS mit deutlichen Chancenüberhang – doch das zählt bekanntlich nicht – sondern nur die Tore. Und die blieben Mangelware in der Kampfpartie. In der 13. Minute lies die EA Schongau eine Überzahl ungenutzt verstreichen – und kurz vor der Pause wurde Matthias Erhard in aussichtsreicher Position von den Füßen geholt. Den fälligen Penalty setzte der EAS-Stürmer aber über die Torlatte – es blieb beim knappen 1:0-Vorsprung.

In der 30. Minute überstand die EAS  ihre erste Strafzeit relativ ungefährdet und hatte im Anschluss die Chance selbst in Überzahl den Vorsprung auszubauen. Doch im Powerplay rutschte Verteidiger Mario Kögler aus, was den Gästen die Gelegenheit zum Alleingang bot. Eine Chance die sich Kevin Adebahr nicht entgehen ließ und in Unterzahl zum 1:1 ausglich (33.). Der Treffer baute die zuvor doch unter Druck geratenen Gäste wieder auf und verunsicherte die Spieler der Mammuts sichtlich.

So ging es mit 1:1 in den Schlussabschnitt. Doch der Begann nach Wunsch der EA Schongau. Schon nach 14 Sekunden hatte Matthias Erhard im Drittel der Gäste die Scheibe erkämpft und zum  2:1 vollendet. Die EA Schongau konnte sich nun wieder mehr Anteile erarbeiten, doch  mit dem Abschluss taten sich die Angreifer der Mammuts einfach schwer. Selbst aus aussichtsreichen Situationen blieb die Scheibe spätestens beim ECO-Goalie Max Hornik hängen. Auf der anderen Seite musste aber sich auch Niklas Marschall einige Male beweisen und der EAS in Unterzahl die knappe Führung erhalten. Erst mit dem 3:1 knapp drei Minuten vor Spielende durch den vollendeten Nachschuss von Nico Bentenrieder  war die Partie endgültig entschieden.

Der hart erarbeitete Sieg hat wieder einmal bewiesen, man darf keinen Gegner in der Gruppe unterschätzen. Trotz Ausfälle und  dezimierten Kader hat sich der Gast aus Oberstdorf gut verkauft und die Spannung in der Partie blieb bis zum Schluss erhalten. Aber auch die EAS hat aus der Partie gelernt – manchmal hilft „schön spielen“ einfach nicht – dann muss man eben auch körperlich präsenter sein.

Da sich auch die Konkurrenten um die Topplätze inzwischen gegenseitig die Punkte streitig machen, konnte sich die EA Schongau durch den Sieg an die Tabellenspitze schieben.  Profitiert haben die Schongauer dabei, dass Königsbrunn in Ulm (7:4) und daheim gegen Bad Wörishofen (3:4 n.P.) Punkte liegen gelassen hat. Die Spitze  ist zusammengerückt – die fünf Teams aus Schongau (21), Königsbrunn (20), Ulm (18), Bad Wörishofen (17) und Pfronten ( 15 Punkte aus erst 6 Spielen) werden die Plätze eins bis vier wohl ausmachen. Für Kempten (10 Punkte) wird es schon ganz schwer noch Anschluss zu halten. Für Oberstdorf (6 Punkte), Forst (4 Punkte) und Burgau (0 Punkte) heißt es wohl schon zu so frühen Zeitpunkt „einspielen für die Abstiegsrunde“.

Am kommenden Wochenende wird die EAS den Spitzenplatz wieder los werden – denn selbst kann sie nicht punkten – der Spielplan sieht ein freies Wochenende für die Mammuts vor. Dann folgt ein „Hammerwochenende“ in Königsbrunn (Freitag, 27. November) und daheim gegen Pfronten (Sonntag, 29. November).

Tore: 1:0 (8:01) Simon (Magg, Weinfurtner),  1:1 (32:20) Adebahr (4-5), 2:1 (40:14) Erhard, 3:1 (57:01) Bentenrieder (Kopecky, Raß). Strafen: Schongau 10, Oberstdorf 10. Zuschauer: 200.

Revanche geglückt
ESV Buchloe holt fünften Sieg in Folge

​Mit einem deutlichen und zugleich souveränen 9:1 (3:0, 4:1, 2:0)-Heimerfolg im Nachbarschaftsduell gegen den EV Bad Wörishofen hat der ESV Buchloe am Freitagabend d...

Klare Niederlage bei den Crusaders
Nature Boyz Forst wieder mit kleinem Kader

​Diese Situation zieht sich jetzt schon seit einigen Wochenenden hin, der Kader der Nature Boyz Forst ist einfach zu klein, um mehrere Ausfälle personell kompensiere...

Topspiel im Duell der Verfolger
Passau Black Hawks empfangen Königsbrunn – Nachholspiel terminiert

​Die Fans und Zuschauer in der Passauer Eis-Arena dürfen sich am heutigen Freitag auf ein echtes Schmankerl freuen. Es trifft der Tabellendritte auf den Tabellenvier...

Doppeltes Derby in eigener Halle
ESV Buchloe empfängt Bad Wörishofen und Kempten

​Gleich zwei Derbys auf einen Streich erwarten die Fans des ESV Buchloe an diesem Wochenende in der heimischen Sparkassenarena. ...

Heimspiele für Freising gegen Dingolfing und Tabellenführer Haßfurt
Black Bears helfen nur noch Siege weiter

​Nach den vielen vergebenen Siegen und Punkten in den vergangenen Wochen stehen die Black Bears Freising vor den entscheidenden Spielen, um Tabellenplatz fünf oder b...